Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Data Analytics & BI

Wie Drohnen lernen, sich in Großstädten zu orientieren

Ein von Forschern der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich entwickelter Algorithmus soll Drohnen dabei helfen, sicheres Verhalten in komplexen Großstadtszenarien zu trainieren.

13.02.2018 Dirk Bongardt

DroNet haben die Wissenschaftler der Universität Zürich den Algorithmus getauft, der künftig gefahrlose Drohnenflüge in dicht besiedelten und stark frequentierten Umgebungen ermöglichen soll. Lernen sollen die unbemannten autonomen Fluggeräte dabei von den Daten, die bei Auto- und Fahrradfahrten durch die Städte gesammelt werden. Dadurch machen sie sich sowohl die Verkehrsregeln zu eigen als auch Reaktionsmuster, mit denen sie unbekannten Situationen, Hindernissen und anderen Risiken begegnen können.

Gerade in Großstädten könnten sich für Drohnen künftig zahlreiche Einsatzmöglichkeiten ergeben. So erprobt nach einer Meldung der FAZ die Polizei in Hessen derzeit den Einsatz von Drohnen bei der Beweissicherung und der Sichtung von Verkehrsunfällen. Auch der Einsatz von Drohnen bei der Warenlieferung wird immer wieder diskutiert, birgt in Großstädten aber besondere Herausforderungen.