Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Startups

The Bavarian Batmen are rising

Die weltweit bisher einzigartige 3D Ultraschall-Sensorik von Toposens ist nach Jahren der Entwicklung reif für den offiziellen Markteintritt und eröffnet ab sofort Robotern, Autos und anderen Technologien die Möglichkeit, ihre Umgebung wie Fledermäuse dreidimensional wahrzunehmen.

11.06.2018
Toposens_AlphaN
Toposens Alpha

Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass ein Startup nach seiner Messe-Premiere auch in den Folgejahren der CEBIT die Treue hält, beziehungsweise halten kann. Als die "Bavarian Batmen" von der Münchner Toposens GmbH 2016 das erste Mal in Hannover ihre innovative Ultraschall-Technik vorstellten, lag die Gründung des Unternehmens gerade ein Jahr zurück, und vieles war noch neu, unter anderem natürlich auch die erfolgreiche Selbstvermarktung auf einer Weltleitmesse. Ob inzwischen so etwas wie Routine Einzug gehalten hat, darüber ist nichts bekannt, ihre Technologie aber haben die Münchner kontinuierlich und unbeirrt weiterentwickelt, sodass sie auf der diesjährigen CEBIT mit dem 3D-Ultraschallsensor "TS ALPHA" die Premiere der ersten marktfähigen Version ihrer Ultraschalltechnik feiern können.

Der "TS ALPHA" ist der weltweit erste 3D-Ultraschallsensor, in dem die Fähigkeit mancher Tiere zur Wahrnehmung ihrer Umgebung mittels Ultraschall-Echoortung in eine praxistaugliche Technologie überführt wurde. So kann der "TS ALPHA" wie eine Fledermaus Objekte und Personen im Nahbereich in Echtzeit wahrnehmen und präzise lokalisieren. Dazu sendet der kleine Sensor Ultraschallsignale aus, die von den Objekten in der Umgebung reflektiert und direkt im Sensorsystem selbst in 3D-Koordinaten umgewandelt werden. Die erste Version des "TS ALPHA", die Toposens nun auf den Markt bringt, misst gerade einmal 60 x 30 x 12 Millimeter und wiegt lediglich 20 Gramm. Der Sensor verfügt über eine Reichweite von bis zu 4 Metern und sein Öffnungswinkel beträgt bis zu 180 Grad im Nahbereich, zudem liegt die Genauigkeit beim Erfassen von Objekten bei unter einem Zentimeter. Der ab sofort erhältliche "TS ALPHA" wird sowohl als Development Kit als auch als individualisierbares Serienprodukt angeboten. Neben dem eigentlichen Sensor enthält das "Fast Lane Development Kit" Software und Support sowie ein umfangreiches kamerabasiertes Debugging Kit, das Entwicklern dabei helfen soll, die neue Sensortechnologie noch schneller erfolgreich zum Laufen zu bringen.

Video

Toposens GmbH (D-80799 München), Halle 27, Stand F82

Weitere Beiträge zum Thema