Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Customer Centricity

Spiegel fungieren als Verkaufsassistenten

Sukzessive verschmelzen reale und virtuelle Einkaufswelten: Inditex und H&M rüsten auf interaktive Spiegel um. Vorreiter ist die US-Nobelkaufhauskette Neiman Marcus.

02.07.2018 Isabelle Reiff
Cebit-ID22-301ir_Memomi-Memory-Mirror
Quelle: MemoMi

Neiman Marcus begann schon 2014, seine US-Filialen mit Spiegelsystemen auszustatten, die Kunden in anderen Outfits widerspiegeln als in jenen, die sie gerade tragen. Die Technik stammt von Salvador Nissi Vilcovskys Firma MemoryMirror und von Intel . Vilcovsky will so nicht zuletzt Anreize dafür schaffen, im Geschäft statt online einzukaufen.

Textilriese Inditex rüstet seine Bekleidungsgeschäfte jetzt ebenfalls mit intelligenter Spiegeltechnik aus. Den Anfang macht der neue Zara Flagship Store in Einkaufszentrum Westfield Stratford in London: Hier unterstützen interaktive Spiegel die Kunden bei der Zusammenstellung ihrer Garderobe. Die Spiegel erkennen anhand der integrierten RFID-Tags, welche Kleidungsstücke die Kunden gerade anprobieren und ergänzen sie um passende Accessoires bzw. Ober- und Unterteile.

H&M setzt am New Yorker Times Square auf sprechende Spiegel . Das zusammen mit Microsoft, der schwedischen Digitalagentur Visual Art und der ebenfalls schwedischen Ombori Group entwickelte Gerät schlägt Kunden vor, Selfies zu schießen oder Teile der neuen Kollektion zu zeigen. Kunden können diese Angebote per Sprache annehmen. So führt„Selfie!" dazu, dass der Spiegel ein Foto macht und dieses in drei verschiedene stehende H&M-Cover einbaut. Per QR-Code kann sich der Kunde sein Lieblingscover aufs Smartphone ziehen – und dann Werbung für H&M machen. Der Spiegel nennt nämlich auch gleich den Hashtag, unter dem man das Cover mit der Welt teilen möge: #myHMcover

Weitere Beiträge zum Thema Customer Centricity