Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Channel & Distribution

Schweizer Online-Marktplatz gibt auf

Der Schweizer Online-Händler Siroop soll zum Jahresende den Betrieb einstellen. Weltmarktführer Amazon hingegen will mit Hilfe der Post seine Präsenz in der Schweiz verstärken.

22.05.2018 Roland Freist
Quelle: siroop AG
Quelle: siroop AG

Der Online-Marktplatz Siroop wurde erst 2016 vom Mobilfunkkonzern Swisscom und dem Einzelhändler Coop als Schweizer Konkurrenz zu Amazon gegründet. Zum 1. Mai 2018 stieg Swisscom aus und verkaufte seine 50 % an Coop. Nun wurde bekannt , dass Coop den Marktplatz mit dem auf Unterhaltungselektronik spezialisierten Onlineshop Microspot zusammenlegen will. Den 180 Siroop-Mitarbeitern sollen neue Stellen bei Swisscom, Coop und Microspot angeboten werden.

Auf diese Weise soll auch Microspot gestärkt werden, das in direkter Konkurrenz zu Digitec Galaxus steht, einem ebenfalls auf Elektronik spezialisierten Shop, der mehrheitlich vom Coop-Konkurrenten Migros geführt wird. Digitec Galaxus war 2017 mit einem Umsatz von 861 Millionen Franken (720 Millionen Euro) der Marktführer im Schweizer Online-Handel; Siroop kam auf gerade mal 60 Millionen Franken (50 Millionen Euro).

Weltmarktführer Amazon setzt in der Schweiz aktuell etwa 600 Millionen Franken im Jahr um und will sein Geschäft ausbauen. Der US-Konzern hat einen Vertrag mit der Schweizer Post geschlossen, die nun die gesamte Abwicklung der Bestellungen übernimmt, von der Bezahlung über Rücksendungen bis zu Zollgebühren. So können Schweizer Kunden in Zukunft über die Schweizer Website auch auf das gesamte Warenangebot von Amazon Deutschland zugreifen, ohne sich um die Verzollung kümmern zu müssen.