Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Platform Economy

Neuer Name für Smartwatch-Betriebssystem

Mit der Umbenennung seines Betriebssystems für Wearables von "Android Wear" zu "Wear OS" will Google der Kompatibilität zu anderen mobilen Betriebssystemen wie Apples iOS in der Wahrnehmung der Kunden besser Rechnung tragen.

29.03.2018 Quelle: CRN Lars Bube

Seit seiner Vorstellung vor vier Jahren hat Googles speziell für Wearables entwickeltes Betriebssystem in der Aufmerksamkeit der potenziellen Nutzer vor allem mit einem Problem zu kämpfen: Immer wieder sorgt der Name "Android Wear" für reichlich Verwirrung bei den Kunden und befördert die Vermutung, die mittlerweile über 50 mit der Software laufenden Produkte verschiedener Hersteller seien nur mit Android-Geräten kompatibel. Das trifft jedoch keineswegs zu. Im Gegenteil nutzen laut Googles eigenen Angaben sogar rund ein Drittel der Käufer von Smartwatches, Fitnesstrackern und anderen Geräten mit Android Wear diese im Zusammenspiel mit einem iPhone von Apple und somit iOS.

Deshalb hat sich Google nun entschlossen, dieses hartnäckige Missverständnis endgültig auszuräumen und die offizielle Bezeichnung von Android Wear zu "Wear OS by Google" zu ändern. Ein entsprechendes Update zur Einführung der neuen Nomenklatur wird ab sofort ausgerollt. Als einzige Veränderung bringt es ein neues Logo, das in einer ebenfalls neu gestalteten Boot-Animation in Szene gesetzt wird, auf die Geräte. Angelehnt an das bekannte Werbemotto eines Keksriegel-Produzenten gilt also: "Android Wear heißt jetzt Wear OS, sonst ändert sich nix".

Google hofft dennoch, damit künftig eine bessere Akzeptanz des Systems und der Produkte zu erreichen und so im Smartwatch-Segment gegenüber dem Branchenprimus Apple etwas Boden gut machen zu können. Ursprünglich sollte die Nennung von Android im Namen des Betriebssystems eigentlich nur darauf hinweisen, dass es sich hierbei um ein eigens für Wearables entwickeltes Schwestersystem der bekannten und weit verbreiteten Google-Software handelt.