Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Data Analytics & BI

Microsoft-AI verwandelt Texte in Zeichnungen

Was künstliche Intelligenz (KI) nicht alles kann: Microsofts AI-Entwickler haben einen Bot geschaffen, der Zeichnungen auf der Basis von Textvorgaben erstellt – und sogar um individuelle Elemente ergänzt.

15.02.2018 Dirk Bongardt
Quelle: Microsoft

Wozu der von Microsoft entwickelte "Text-zu-Bild"-Bot in der Lage sei, grenze an menschliches Vorstellungsvermögen, schreiben die Entwickler auf dem Unternehmens-Blog. Erhält der Bot etwa die Anweisung, einen gelben Vogel mit schwarzen Federn und einem kurzen Schnabel zu zeichnen, könne er von sich aus einen Ast ergänzen, auf dem der Vogel sitzt. Das Team hatte ursprünglich einen Bot entwickelt, der den Inhalt von Bildern in Textform wiedergeben konnte. Im nächsten Schritt wurde der Bot dann trainiert, von Menschen formulierte Fragen zu den Bildern zu beantworten. Jetzt ist die KI in der Lage, den umgekehrten Weg zu gehen, also vom Text zum Bild.

Obwohl alle Technologie-Riesen an künstlicher Intelligenz forschen, hat bislang vor allen Dingen Google mit seinen Resultaten Schlagzeilen gemacht, etwa mit dem spektakulären ersten Sieg eines selbstlernenden Algorithmus gegen den weltbesten Go-Spieler im Jahr 2016 oder mit der Präsentation von Google Brain , einer KI, die selbst KI-Software entwickeln kann und dabei sogar die Leistungen menschlicher Programmierer übertrifft. Microsoft hingegen hatte bislang vor allem mit Investitionen in die Grundlagenforschung und der Bereitstellung von Entwicklerwerkzeugen von sich reden gemacht hat.