Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
OEM, ODM & Consumer Electronics

LG-Fernseher hören jetzt aufs Wort

Der südkoreanische Hersteller LG integriert künstliche Intelligenz (KI) in seine neuesten TV-Modelle. Die hören damit aufs Wort und sollen andere Smart Home-Produkte gleich mitsteuern – sogar die anderer Unternehmen.

05.02.2018 Dirk Bongardt
Quelle: LG
Quelle: LG

Smarte Lautsprecher wie Amazon Echo oder Google Home haben sprachgesteuerter Unterhaltungseletronik den Weg geebnet, jetzt ziehen andere Firmen nach. Auch Fernseher-Riese LG hat eine eigene Artificial Intelligence (AI) entwickelt: DeepThinQ wurde gerade in den neuen Smart-TVs des Herstellers auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas gezeigt. Die Sprachsteuerung soll auf Befehle wie "Schalte den Fernseher aus, wenn die Sendung zu Ende ist" oder “Suche den Soundtrack dieses Films” reagieren, aber auch vernetzte Smart Home-Geräte ansteuern, etwa einen Saugroboter, eine Klimaanlage oder eine intelligente Lichtsteuerung. Weil es sich um ein offenes System handelt, erlaubt DeepThinQ sogar die Integration von AI-Diensten Dritter; ausdrücklich nennen die LG-Manager den Google Assistant.

LG forciert die Entwicklung eigener KI-Technologie seit Sommer 2017 über sein eigenes Forschungszentrum, das "Artificial Intelligence Lab" in Seoul, das direkt dem Technikchef des Unternehmens untersteht. Dieses KI-Lab hat bereits an der Entwicklung der weltweit ersten selbstlernenden Klimaanlage sowie an intelligenten Kühlschränken, Waschmaschinen und Saugrobotern mitgewirkt.