Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Data Analytics & BI

Künstliche Intelligenz ist weiter auf dem Vormarsch

Insbesondere für Unternehmen aus dem TMT-Sektor (Technologie, Medien, Telekommunikation) kann künstliche Intelligenz von enormem Nutzen sein. Zu diesem Schluss kommt das Beratungsunternehmen Deloitte in einer Umfrage.

25.06.2018 Dirk Bongardt
Quelle: Deloitte
Quelle: Deloitte

Belegt werde das unter anderem durch die Einschätzungen der Verantwortlichen in in den TMT-Branchen, berichtet die Deloitte-Studie "Technology, media and telecom get smarter" . 90 % erwarten substanziellen oder zumindest moderaten Nutzen durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI); die Vertreter aller übrigen Branchen zeigen sich um 10 % weniger optimistisch.

Deloitte sieht Einsatzmöglichkeiten für die intelligenten Algorithmen auf drei Gebieten: Bei der Automatisierung von Geschäftsprozessen, bei der Auswertung riesiger Datenmengen und darauf basierenden geschäftlichen Entscheidungen, und bei einer verbesserten Kommunikation mit den Kunden. Als bekanntes Beispiel für eine per KI optimierte Kundenkommunikation nennt Deloitte den Streaminganbieter Netflix: Dieser setzt auf künstliche Intelligenz, um dem Nutzer aus seinem riesigen Angebot zielgenau Serien und Filme vorzuschlagen, die seinen Interessen entsprechen.

Eine Studie des Marktforschungsinstituts IDC belegt, dass künstliche Intelligenz speziell in Deutschland auch jenseits der genannten Branchen auf dem Vormarsch ist. So setzen etwa Banken und Versicherungen bereits intelligente Algorithmen als Lösungen für das Schadensmanagement und die Betrugserkennung ein.