Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Mobile Solutions

Kaufen, was andere tragen – ohne zu fragen

Der Traum vieler Frauen: erfahren, was für einen Fummel ihre Geschlechtsgenossinnen tragen, ohne sich deshalb eine Blöße geben zu müssen. Bilderkennung und mobile Apps machen den Weg dafür frei.

14.06.2018 Isabelle Reiff
Quelle: Zalando
Quelle: Zalando

Zalando stellt diese Funktion schon seit 2014 bereit. Nutzer der hauseigenen App können Outfits, die ihnen im realen Leben begegnen, fotografieren; Zalando schlägt dann postwendend vergleichbare Bekleidung zum Kauf vor. Pinterest bietet diese Art der Bilderkennung zur Kaufunterstützung seit 2017 an, und zeigt auf seinen virtuellen Pinnwänden passende Objekte zu Deko-Artikel, Möbeln oder eben Klamotten, die per Pinterest Lens fotografiert wurden. Die Suchfunktion "Lens Your Look" liefert auf Basis von Selbstporträts Beispiele, wie andere Menschen ähnliche Bekleidungsstücke kombinieren. "Dank unserer Funktionen für visuelle Entdeckungen stiegen die visuellen Suchanfragen im letzten Jahr um fast 60 %", heißt es bei Pinterest .

Google hat inzwischen nachgezogen: Die Bild-Kontexterkennung Google Lens ist nun auch in Deutschland verfügbar und steht als Option über den Google Assistant zur Verfügung. Die Erweiterung erkennt Objekte, die per Smartphone fotografiert wurden, sucht möglichst ähnliche im Web und schlägt sie zum Kauf vor.