Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
CEBIT News

Jan Delay - Nasal genial

Er ist immer anders, als er war. Und wird wieder anders sein, als er ist. Jan Delay, der eigentlich Jan Philipp Eißfeldt heißt, wird deswegen gerne als Chamäleon des Hip-Hop bezeichnet.

13.06.2018
Quelle: Tobias Kleinschmidt
Quelle: Tobias Kleinschmidt

Doch gerecht wird ihm das längst nicht. Denn in ihm steckt auch jede Menge Soul. Funk. Rock. Reggae. Musik eben. Ohne Schubladengepresse. Der Hamburger hat sich im Laufe seiner Karriere schon oft neu erfunden. Mit 15 gründet er seine erste Band, die Gruppe Absolute Beginner. 1998 werden sie mit ihrem Album "Bambule" zu Stars der Hip-Hop-Szene. Ein Jahr später gelingt Delay mit einem Cover von Nenas Hit "Irgendwie irgendwo irgendwann" auch als Solokünstler der Durchbruch.

Doch weiter auf der gleichen (Erfolgs-)Welle surfen? Nichts für den Mann mit der unverkennbar nasalen Stimme! Stattdessen geht er wieder mit den Beginnern ins Studio (das "Absolute" ist von nun an gestrichen), was ihm seine erste Nummer-eins-Platzierung in den Charts einbringt. Um danach soulig solo und mit völlig neuem Style – Anzug und Hut statt Cap und Schlabberpulli – wieder aufzutauchen. Dafür wird er 2009 sogar mit dem Titel als "Most Stylish Men" eines deutschen Männermagazins geadelt. Der Dandy-Look ist längst Delays Markenzeichen. Musikalisch hingegen wandelt er immer wieder auf neuen Pfaden. Genres möge er nicht, sagte er mal. Und rockt 2014 nun auch noch ("Hammer und Michel"). 2016 kehrt er – zur Freude seiner Fans der ersten Stunden – zum Hip-Hop zurück. Nach 13 Jahren Bandpause veröffentlichten die Beginner ein neues Album ("Advanced History"). Für manche hat sich damit vielleicht ein Kreis geschlossen. Für Delay wird dieser Kreis jedoch zu einer Spirale werden, auf der er sich auf zu neuen Ufern macht.

Jan Delay (gebürtig: Jan Philipp Eißfeldt), Jahrgang 1976, ist Mitglied der Band Beginner, aber auch als Solokünstler erfolgreich. Musikalische Helden seiner Kindheit: u.a. Prince, Rio Reiser.