Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Unmanned Systems & Drones

Drohnen-Linienflug vor Genehmigung

Neustadt an der Saale wird zur ersten Stadt mit Drohnen-Linienverkehr.

15.06.2018
Quelle: Nick Neufeld
Quelle: Nick Neufeld

Drohnen im Liniendienst

Die Geschäfte des unterfränkischen Autozulieferers Jopp laufen gut, aber das Unternehmen hat ein Problem: Jopp produziert in zwei Werken, die sich zwar beide in Neustadt an der Saale befinden – aber leider an den jeweils entgegengesetzten Enden der Stadt. Zwischen beiden Standorten muss täglich einiges hin- und hertransportiert werden – Hauspost, Kleinteile und sogar das Kantinenessen. Das kostet Zeit und Geld. Doch nicht mehr lange: Neustadt an der Saale wird zur ersten Stadt mit Drohnen-Linienverkehr. Möglich machen das die Entwickler von EmQopter aus Würzburg. Ihre Lieferdrohne bekommt demnächst die erste Zulassung für den urbanen Linienflug unbemannter Fluggeräte (UAV) in Deutschland. Kern des Patentantrags ist ein Abstands-Sensor-System für UAVs, das effizient und automatisch Landeplätze identifiziert. Das Gerät hat acht Flugarme, wiegt nur neun Kilogramm und ist in weniger als einer Minute flugbereit. Bisher kann es Lasten bis zu zwei Kilogramm tragen.

Gedränge am Himmel

Der Drohnen-Boom geht weiter. Aktuellen Schätzungen zufolge werden 2018 rund 417.000 Drohnen über deutsche Ladentheken gehen. Damit steigt die Anzahl der Geräte in Deutschland bis zum Jahresende auf insgesamt 1,26 Millionen.

Emqopter
Halle 27 / Stand C69/9