Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Startups

Die perfekte Welle für Silver Surfer?

Nicht weniger als die einfachste Bedienoberfläche der Welt kündigt das Berliner Startup Nepos auf seiner Website an, um Senioren den Zugang zur digitalen Welt zu eröffnen. Ob es tatsächlich gelingt, Online-Anwendungen altersgerecht auf einem silbernen Tablet zu servieren, wird die CEBIT zeigen.

28.05.2018
Nepos-Tablet
Nepos-Tablet

Laut D21 Digital Index 2017/18 findet derzeit noch mehr als die Hälfte der über 65-Jährigen noch keinen Zugang zur digitalen Welt. Deshalb präsentiert das Startup Nepos auf der CEBIT 2018 das erste Tablet mit universeller Bedienoberfläche, dessen dreijährigen Entwicklungsprozess mehr als 300 Tester - davon 50 Langzeittester der Generation 65-plus - von Beginn an begleitet haben. "Fast alle haben heute technische Geräte. Aber überladene Benutzeroberflächen und unklare Benutzerführungen überfordern viele Menschen", sagt Nepos-Gründer und -CEO Paul Lunow. "Ältere sind nicht zu blöd für die neue Technik - die Systeme sind einfach nicht auf sie zugeschnitten. Hier setzen wir mit Nepos an. Wir wollen allen Menschen die Möglichkeit geben, das Internet mit Freude zu entdecken und am digitalen Leben teilzunehmen."

Mit der völlig neu entwickelten Bedienoberfläche des Tablets, die auf HTML5 basiert, sollen sich sämtliche Inhalte, die im Netz verfügbar sind, problemlos darstellen lassen. Das Nepos UI+ (Universal Interface), das übersichtlich gestaltet ist, soll alle Inhalte in der stets gleichbleibenden Bedienreihenfolge zugänglich machen, sodass sich die Menü-Logik - einmal verstanden - immer wieder anwenden lässt, ganz gleich, ob beim Schreiben von E-Mails, Online-Banking, Shopping im Netz oder bei der Videotelefonie mit der Familie. Umfangreiche Tests während des Entwicklungsprozesses sollen den Nepos-Entwicklern zudem gezeigt haben, dass nicht nur die Software normaler Tablets nicht auf die spezifischen Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten ist, sondern auch die Hardware. Darum entwickelte Nepos gemeinsam mit dem Designer Werner Aisslinger ein ergonomisches Produktdesign, das funktional und gleichzeitig modern ist. Mit einem 10-Zoll-Bildschirm, gut lesbaren Schriften, Anzeigen für den Eingang von E-Mails und den Ladezustand des Akkus, einem Drehregler für die Lautstärke sowie einer stabilen Standvorrichtung sollen Senioren zur täglichen Nutzung des Tablets motiviert werden. Spezielle Nutzerinteressen werden laut Nepos bereits bei der Inbetriebnahme des Tablets berücksichtigt und individuelle Einstellungen entsprechend konfiguriert. Automatische Updates, ein geschlossenes System, das vor Virenattacken schützt, sowie eine Wartungshotline runden das zielgruppengerechte Produkt ab - und liefern so weitere Gründe für die Generation 65-plus, auf der CEBIT 2018 die Premiere des marktreifen Prototyps des Nepos Tablets zu feiern.

Video

NEPOS GmbH (D-12209 Berlin), Halle 27, Stand C47/1 (scale11 Digital Lifestyle)