Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Augmented & Virtual Reality

Dat andre Loch, dat kriege mer später!

Wer erinnert sich nicht an "en Dampfmaschin'" und an den Selbstgebrannten, von dem "jeder nur einen wönzigen Schlock" durfte? Lebendiger Unterricht wie in der "Feuerzangenbowle" macht seit jeher Schule - künftig auch dank Virtual Reality, wie die Johannes-Gutenberg-Universität auf der CEBIT zeigt.

06.06.2018
Johannes_Gutenberg-Uni_Mainz_logo
Johannes Gutenberg-Uni Mainz

Unter dem Titel "Physikunterricht in der digitalen Welt - Virtual-Reality-Experimente" präsentiert die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Klaus Wendt vom Institut für Physik der Mainzer Johannes-Gutenberg-Universität (JGU) auf der CEBIT faszinierende Virtual-Reality-Experimente (VRE). Das Konzept der Mainzer beinhaltet die Simulation anspruchsvoller physikalischer Schulversuche in einer dreidimensionalen Experimentierumgebung auf digitalen Unterrichtsmedien. Schülerinnen und Schüler sollen auf diese Weise Versuche durchführen können, die sonst wegen zu großer Gefahren, zu hohem Aufwand oder zu hoher Kosten in der Schule nicht möglich wären.

Erstmals sollen die Lernenden anspruchsvolle Experimente sogar "mit nach Hause nehmen" können, um sie zur Vor- oder Nachbereitung zu nutzen. Laut JGU laufen die VRE auf allen heute in Schulen verfügbaren digitalen Unterrichtsmedien wie Tablets, interaktiven Tafeln, Laptops und PCs. Darüber hinaus soll die App in der Erwachsenenbildung und in Blended-Learning-Veranstaltungen an der JGU eingesetzt werden.

Bereits mehrfach wurde das Konzept der VRE für seine Innovationskraft ausgezeichnet, beispielsweise erhielt das Projekt im Jahr 2015 den Titel "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen" und wurde unter dem Motto "Stadt, Land, Netz - Innovationen für eine digitale Welt" prämiiert. Ebenfalls im Jahr 2015 gehörte es zu den 16 Finalisten im EU-Wettbewerb Technology Enhanced Learning Leading to Unique Stories (TELL-US). Zudem war das Projekt 2014 für den deutschen eLearning Innovations- und Nachwuchs-Award nominiert.

Video

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (D-55122 Mainz), Halle 27, Stand G76, Partner bei IMG Innovations-Management

Weitere Beiträge zum Thema