Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Data Center, Server & Storage Solutions

Das Magnetband feiert fröhliche Urständ

Die schon oft totgesagte Datensicherung auf Band ist quicklebendig: Der Absatz von Magnetbändern schoss im letzten Jahr auf neue Rekordhöhen.

03.04.2018 Roland Freist
Quelle: lto.org
Quelle: lto.org

Seit Jahren bestimmen Disk-to-Disk-Backups und Replikation die Diskussion. Und doch blicken die drei Magnetbandhersteller der LTO-Gruppe auf ein erfolgreiches Jahr zurück, wie sich in ihrem Tape Media Shipment Report berichten. 2017 haben Hewlett-Packard, IBM und Quantum insgesamt Cartridges mit einer Gesamtkapazität von 108.457 Petabytes ausgeliefert – 12,9 % mehr als im Jahr zuvor und damit neuer Rekord.

Das liegt zum einen an den neuen LTO-8-Laufwerken (Linear Tape-Open), die Ende des vergangenen Jahres auf den Markt kamen. Sie nehmen bis zu 12 Terabyte unkomprimierte oder 30 Terabyte komprimierte Daten auf und erreichen Geschwindigkeiten von 300 MB/s. Sie verarbeiten aber auch noch LTO-7-Cartridges, die sie mit bis 9 Terabyte (22 Terabyte komprimiert) Daten beschreiben können.

Der zweite Grund für die unerwartet hohe Beliebtheit der Bandtechnik ist nach Einschätzung der Hersteller die Datensicherheit. Im vergangenen Jahr beherrschte die Diskussion über Ransomware-Attacken die Security-Debatten. Das Auslagern der Daten auf Tapes bietet einen sicheren Schutz gegen diese Form von Angriffen.