Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Artificial Intelligence

Das Knöllchen schreibt der Streifenwagen

Ford hat in den USA ein Patent für ein autonom fahrendes Polizeifahrzeug angemeldet. Es soll mittels künstlicher Intelligenz selbstständig Verkehrssünder ausfindig machen und ihnen sogar Strafzettel ausstellen.

21.02.2018 Roland Freist
Quelle: Ford/United States Patent and Trademark Office
Quelle: Ford/United States Patent and Trademark Office

John Carpenters Horrorfilm "Christine" lässt grüßen: Laut einem Bericht der "Washington Post" stellt sich Autobauer Ford einen neuen Typ von Polizeiwagen vor, der sich mithilfe von Machine Learning und künstlicher Intelligenz (KI) selbstständig geeignete Orte für die Verkehrsüberwachung sucht und dort Position bezieht. Wie in dem eingereichten Patent ausführlich erklärt, soll der Wagen anschließend über einen Kamerascan des Nummernschilds Fahrzeuge identifizieren, die beispielsweise die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten oder eine rote Ampel überfahren haben. Mittels einer Verbindung zum zentralen Führerscheinregister und KI-gestützter Bilderkennung soll das Polizeiauto zudem den Fahrer ermitteln und ihm automatisch einen Strafzettel ausstellen können. Auf das Argument, dass die künftigen autonomen Fahrzeuge ohnehin keine Verkehrsregeln mehr brechen werden, will sich Ford nicht einlassen und erklärt, dass es noch genug Autos mit Lenkrad geben werde, bei denen der Mensch die Programmierung außer Kraft setzen könne.

Bereits 2013 hatte die Polizei von New York einen neuen Typ von Streifenwagen getestet, der während der Fahrt sämtliche Kennzeichen in der Umgebung scannte und zudem nach Spuren von Radioaktivität suchte. Außerdem konnte das Fahrzeug auch Berichte ausdrucken, Barcodes scannen sowie Videos aufzeichnen und übermitteln. Im Unterschied zum Ford-Projekt wurde dieser Prototyp jedoch von einem menschlichen Fahrer gesteuert.