Cookies

Die Deutsche Messe verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Infos zum Datenschutz

OK
Future Mobility

Daimler will als erster Konzern autonome Taxis anbieten

Daimler will Waymo bei der Entwicklung selbstfahrender Taxis die Show stehlen. In Kooperation mit Bosch wollen die Stuttgarter mit autonomen Fahrzeugen auf die Straße, bevor die Google-Schwester soweit ist.

09.02.2018 Quelle: t3n Andreas Floemer
Quelle: Daimler
Car-Sharing und autonome Taxis sind für Daimler die Zukunf. (Quelle: Daimler)

Daimler hatte im April 2017 eine Kooperation mit Bosch für die Entwicklung selbstfahrender Autos angekündigt. Knapp ein Jahr später verkündet Daimler-Strategiechef Wilko Stark im Gespräch mit der Automobilwoche (Paywall) erste Fortschritte.

Daimler und Bosch: Erste autonome Testfahrzeuge sollen in den kommenden Monaten über deutsche Straßen rollen

Laut Stark gehe die Zusammenarbeit mit Bosch sehr gut vonstatten. "Wer übliche Produktentstehungszeiten kennt, weiß, dass die Einführung entsprechender Systeme in greifbare Nähe rückt", erklärt Stark. Auch Daimler-Partner Bosch zeigt sich zuversichtlich. So kündigte Bosch-Chef Volkmar Denner an: "Bereits in den kommenden Monaten werden erste Testfahrzeuge auf den Straßen zu sehen sein." Diese Angaben decken sich mit den Aussagen von Bosch vom Juli 2017, ab 2018 autonom fahrende Taxis auf deutsche Straßen schicken zu wollen.

Neben den hoch automatisierten Fahrzeugen auf Autonomie-Level 3 sollen in absehbarer Zeit auch komplett vollautomatisierte Fahrzeuge auf Level 4/5 über die Straßen rollen, sagte der Daimler-Strategiechef. Schon Anfang des kommenden Jahrzehnts könne "der reguläre Betrieb starten", so Stark. Damit bestätigt er Aussagen von Gerhard Steiger, Vorsitzender des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control, der im Juli 2017 erklärte, dass die breite Markteinführung für 2022 geplant sei. "So lange dauert es aus unserer Sicht, bis die Technologie wirklich abgesichert ist und alle Eventualitäten vorgedacht sind", so Steiger.

Quelle: Navigant Research
Quelle: Navigant Research

Daimler: Selbstfahrende Taxis werden Bestandteil der eigenen Mobilitäts-Plattformen

Die Daimler-Fahrzeuge werden als "integriertes System" von Anfang an als autonomes Taxi konzipiert, sagte Stark. Nach Informationen der Automobilwoche basieren die selbstfahrenden Daimler-Taxis auf Vans der V-Klasse. Zahlreiche Mitbewerber bauen Serienfahrzeuge mittels Technik-Kits um. Bei Google-Schwester Waymo kommen beispielsweise Chrysler-Minivans des Modells Pacifica zum Einsatz. Die Umrüstung eines Chrysler-Vans könne "locker eine halbe Million US-Dollar verschlingen", heißt es.

Man wolle so schnell wie möglich Mobilitätsdienste mit eigenen autonomen Taxis anbieten. Entsprechende Mobilitäts-Plattformen hat Daimler schon: So könnten die selbstfahrenden Taxis in die eigenen Plattformen wie Mytaxi, Via oder Moovel integriert werden.

Weitere Beiträge zum Thema Future Mobility