CEBIT News

Jan Delay bringt Stimmung auf den d!campus

Er gehört zu den bekanntesten deutschen Hip-Hop-Musikern und bei seinen Konzerten geht die Post ab: Jan Delay – Chartstürmer, bekennender Reeperbahner und Krawattenmann des Jahres 2012 – wird auf der neuen CEBIT 2018 auf der Bühne stehen und auf dem d!campus kräftig für Stimmung sorgen. "Jan Delay wird unser Hauptact für den Mittwoch. Er garantiert beste Party-Stimmung auf dem d!campus der neuen CEBIT", sagt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG.

17.10.2017
Jan Delay 3
Jan Delay

Jan Delay ist der erste Musiker, der für einen der drei Abende der neuen CEBIT feststeht. Für das Programm auf dem d!campus im Herzen des CEBIT-Geländes sind am Dienstag- und am Donnerstagabend weitere Live-Auftritte von internationalen Bands geplant. Tagsüber wird der d!campus neben zahlreichen digitalen Showcases und einem innovativen Food-Konzept auch ein Networking in kreativ-entspannter Atmosphäre möglich machen. Das Programm des d!campus entwickeln die CEBIT-Macher zusammen mit einem 20-köpfigen Kuratorium. Neben Vertretern großer Unternehmen bringen sich Musiker, Künstler, Marketing- und Event-Experten, Architekten, Kommunikationsspezialisten sowie Verantwortliche der Stadt Hannover ein. Sie alle wollen ein energiereiches, faszinierendes Programm von 10.00 Uhr bis 23.00 Uhr zusammenstellen, das digitales Business mit Festival, Innovation mit Inszenierung, Geschäftsanbahnung mit Emotionen verbindet.

Jan Delay steht schon vom Beginn seiner Karriere an als Musiker für die Verbindung von unterschiedlichen Styles und Genres. Als damals 15-Jähriger gründete er 1991 mit Freunden zusammen die Band Absolute Beginner und legte damit den Grundstein für eine steile Musikerkarriere. Die jungen Männer entwickelten ihren eigenen Hip-Hop-Sound – ganz nach dem Motto: "Viele verschiedene Stile, jedoch sind wir aus einem Holz geschnitzt." Die späten Neunziger gelten als Goldene Ära des deutschen Hip-Hop – und Jan Delay sieht sich als einer ihrer "Spiritus Styler".

2001 kommt mit "Searching For The Jan Soul Rebels" das erste Solo-Album auf den Markt. Damit entwickelt Jan Delay seine neue Identität als Künstler. Sein zweites Solo-Album "Mercedes-Dance" (2006) setzt sich schnell an die Spitze der deutschen Charts. Das drei Jahre später veröffentlichte Studioalbum "Wir Kinder vom Bahnhof Soul" und auch das jüngste Album "Hammer und Michel" von 2014 schafften es schnell auf den ersten Platz der deutschen Charts. Immer wieder knüpft er an die guten Zeiten und Seiten deutschsprachiger Popmusik an, die ihre angloamerikanischen Referenzen ernst nimmt, aber so sehr verinnerlicht hat, dass sie sich mit Leichtigkeit davon lösen kann. So entsteht wirklich Eigenes und Neues.

Parallel zu seiner Solo-Karriere arbeitet er immer wieder mit anderen renommierten deutschen Musikern zusammen und veröffentlicht auch mit der Ursprungsband Beginner – das Absolute wurde 2003 aus dem Namen gestrichen – weiterhin Alben, zuletzt 2016.

Jan Delay wird mit zahlreichen Preisen, unter anderem dem Echo, dem Comet oder der 1LIVE Krone, ausgezeichnet. Seine Liveauftritte sind legendär, die Hochstimmung von Tausenden Fans ist garantiert.

Für Inhaber eines CEBIT-Tickets ist der Eintritt zum Live-Konzert frei. Das reduzierte Pioneer-Ticket für die CEBIT zum Preis von 50 Euro gibt es noch bis zum 31. Oktober unter www.cebit.de/#tickets . In der dann folgenden Stufe kosten die Tickets 100 Euro.

CEBIT - Europas Business-Festival für Innovation und Digitalisierung

Alles neu: Die CEBIT wird im Juni 2018 zu Europas Business-Festival für Digitalisierung und Innovation. Ihre vier Elemente ermöglichen den Rundumblick auf die Digitalisierung von Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft. In der "d!conomy" finden Fachbesucher alles, was für die Digitalisierung in Unternehmen und Verwaltung notwendig ist. Bei "d!tec" geht es bei den Startups um disruptive Geschäftsmodelle und bei den Forschungsinstituten um Technologien von morgen und übermorgen. Auf den Bühnen von "d!talk" kommen Visionäre, Querdenker, Kreative und Experten aus aller Welt zu Wort. Das emotionale Herzstück der CEBIT ist der "d!campus", der Platz zum Netzwerken in Lounge-Atmosphäre, für Streetfood und Livemusik. Die CEBIT 2018 startet am Montag, 11. Juni mit einem Konferenz- und Medientag, die Ausstellung beginnt am Dienstag, 12. Juni. Die Messehallen sind von Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 19 Uhr geöffnet, der d!campus bis 23 Uhr. Der CEBIT-Freitag geht von 10 bis 17 Uhr.

Ansprechpartner

Hartwig von Saß

Hartwig von Saß

Presse
Deutsche Messe
+49 511 89 - 31155