CEBIT News

IT-Security-Guru Mikko Hypponen spricht über neue Gefahren im Netz

Malware, Ransomware, Viren und Phishing-E-Mails – die Liste der möglichen Cyber-Angriffe auf Unternehmen, Institutionen und Privatanwender ist lang. Welche neuen Gefahren im Netz drohen und wie man sich vor Cyber-Attacken schützen kann, erläutert der IT-Sicherheits-Experte von F-Secure, Mikko Hypponen, auf der CEBIT 2018 im Juni in Hannover.

29.09.2017
Mikko Hyponnen
Mikko Hyponnen, F-Secure

Hypponen beschäftigt sich intensiv mit dem Internet der smarten Dinge und betont im firmeneigenen Blog, dass Schwachstellen der IT-Sicherheit alle auf der grundlegenden Realität der IT basieren: Wenn etwas programmiert werden kann, kann es auch gehackt werden.

Hypponen ist ein weltweit anerkannter Experte für IT-Sicherheit und Chief Research Officer des finnischen Sicherheitsanbieters F-Secure. Er hat Hintergrundberichte und Forschungsergebnisse in Publikationen wie der New York Times, Wired und Scientific American veröffentlicht. Er lehrt an Universitäten in Oxford, Stanford und Cambridge. Hypponen wurde vom Magazin Foreign Policy in die Liste der Top 100 Global Thinker aufgenommen.

Darüber hinaus ist er Kurator des „Malware Museums“ im Internet Archive. In diesem Online-Museum werden Schädlinge gelistet, die in den 1980er- und 1990er-Jahren die Heimcomputer befielen – und die mittlerweile entschärft sind.

Noch bis zum 31. Oktober: CEBIT-Tickets für 50 Euro

Wer Mikko Hypponen live auf der CEBIT erleben und Geld sparen möchte, hat noch bis zum 31. Oktober die Möglichkeit, sich unter http://www.cebit.de/#tickets ein Pioneer-Ticket zum reduzierten Preis von 50 Euro zu besorgen. Die Tickets beinhalten den Eintritt an allen Tagen der CEBIT 2018, also zu Expo und Konferenz sowie zum Rahmenprogramm im d!campus. Nach dem 31. Oktober werden die Preise stufenweise steigen.

CEBIT - Europas Business-Festival für Innovation und Digitalisierung

Alles neu: Die CEBIT wird im Juni 2018 zu Europas Business-Festival für Digitalisierung und Innovation. Ihre vier Elemente ermöglichen den Rundumblick auf die Digitalisierung von Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft. In der "d!conomy" finden Fachbesucher alles, was für die Digitalisierung in Unternehmen und Verwaltung notwendig ist. Bei "d!tec" geht es bei den Startups um disruptive Geschäftsmodelle und bei den Forschungsinstituten um Technologien von morgen und übermorgen. Auf den Bühnen von "d!talk" kommen Visionäre, Querdenker, Kreative und Experten aus aller Welt zu Wort. Das emotionale Herzstück der CEBIT ist der "d!campus", der Platz zum Netzwerken in Lounge-Atmosphäre, für Streetfood und Livemusik. Die CEBIT 2018 startet am Montag, 11. Juni mit einem Konferenz- und Medientag, die Ausstellung beginnt am Dienstag, 12. Juni. Die Messehallen sind von Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 19 Uhr geöffnet, der d!campus bis 23 Uhr. Der CEBIT-Freitag geht von 10 bis 17 Uhr.

Ansprechpartner

Gabriele  Dörries

Gabriele Dörries

Pressesprecherin
Deutsche Messe
+49 511 89 - 31014