Anzeige

CeBIT 2017, 20. - 24. März

CeBIT 2017, 20. - 24. März
Startseite>CeBIT Business News
IT enables - Halle 12

Tesla bittet zum Autopilot-Test

E-Auto-Primus Tesla lässt CeBIT-Besucher die IT des neuen Model S testen – u.a. den größten Touchscreen in einem Auto.

Als Tesla im Oktober 2014 den "Dual Motor"-Allradantrieb seines Model S vorstellte, erregte nicht nur der Zweitmotor, der auch die Vorderachse antreibt, Aufsehen. Gleichzeitig wurde verkündet, dass künftig alle Model S mit Autopiloten ausgestattet werden. Das System soll einen vorwärts gerichteten Langstreckenradar enthalten, eine Kamera mit Bilderkennung für Straßenschilder, Passanten und Hindernisse sowie ein 360-Grad-Langstrecken-Sensor. Laut Tesla wird der Autopilot nicht nur GPS, Navigation und Echtzeit-Verkehrsmeldungen integrieren. Das Model S sowie später ebenfalls das Model X sollen damit auch autonom fahren können. In seinem Blog stellte das Tesla Motors Team allerdings klar: "Mit der neuen Hard- und Software verfolgen wir nicht das Ziel, fahrerlose Autos zu ermöglichen – deren Verwirklichung ist noch Jahre entfernt." Auch wenn der Autopilot den Fahrer "von den langweiligsten und potenziell gefährlichsten Aspekten des Straßenverkehrs entlasten" solle, blieben die Fahrer "verantwortlich und behalten die Kontrolle über das Fahrzeug".

Auf der CeBIT 2015 will Tesla seine bahnbrechende Technologie dem Fachpublikum präsentieren. Im Bereich "IT enables – Internet of Things" (Halle 12) erhalten Besucher die Möglichkeit, die permanent mit dem Internet verbundene Benutzerschnittstelle des Model S zu entdecken – den größten je in einem Fahrzeug verbauten Touchscreen.

Tesla-Chef Elon Musk warb kürzlich mit den "aufregenden Möglichkeiten", die der Autopilot in der Software-Version 6.0 bieten werde: "Stellen Sie sich vor, wie Ihr Auto morgens Ihren Kalender checkt, anhand echter Verkehrsdaten die Reisezeit bis zum ersten Termin berechnet, automatisch die Garagentür öffnet, vorsichtig aus einer engen Garage ausparkt und pünktlich vorfährt, um Sie an der Haustür abzuholen." Außerdem, so Musk, "kann das System natürlich auch das Auto vorheizen und Ihren Lieblings-Newsstream wählen".

Neuheiten in den Sektoren Automotive, Mobility&Logistics gehören zu den Attraktionen im CeBIT-Cluster "IT enables – Internet of Things". Der Bereich in Halle 12 zeigt IT-Lösungen für das Internet der Dinge, die ihren Anwendern schon heute Vorteile im Wettbewerb verschaffen.

Das Industrial Users Forum inmitten des Clusters gibt Entscheidern aus der Industrie einen Überblick über aktuelle Trends und künftige technologische Entwicklungen. In Best-Practice- Beispielen und Expertenvorträgen wird den Besuchern verdeutlicht, wie Big Data, Cloud Computing und das Internet der Dinge industrielle Produktionsprozesse sowie ganze Wertschöpfungsketten revolutionieren. Am 18. März stehen beispielsweise die Themen "Automotive/Mobility & Logistics" im Blickpunkt des Forums.

Weitere Informationen zum Thema:

IT enables