Anzeige
CEBIT 2018
Wechseln zu:
Cyborgs & Biohacking

Panel-Power von Paramount Pictures auf der CeBIT 2017

Cyborgs - Hybride zwischen Mensch und Maschine. Das Upgrade des Homo sapiens. Menschen 3.0. Je weiter die technischen Möglichkeiten fortschreiten, desto mehr Menschen lassen sich maschinell "verbessern" und desto mehr verschwimmen die Grenzen … Ein Teufelskreis oder fulminante Chance?

18.03.2017

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

Im visionärsten und bildgewaltigsten 3D-Blockbuster des Jahres GHOST IN THE SHELL ist Scarlett Johansson ab 30. März als Cyborg-Agentin Major auf der Suche nach ihrer Identität.

Als Überlebende eines verheerenden Unfalls wurde Major mit kybernetischen Fähigkeiten ausgestattet, die sie zur perfekten Waffe machen. Der Terrorismus nimmt ein bisher ungekanntes Ausmaß an, Hackern gelingt es, sich in die menschliche Psyche einzuloggen – und Major ist die Einzige, die die Attentäter aufhalten kann. Regisseur Rupert Sanders zeichnet in diesem Meisterwerk moderner Filmkunst ein dystopisches Zukunftsszenario, das den Zuschauer in den Bann zieht.

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

Passend zum Filmstart bringt PARAMOUNT PICTURES GERMANY Hollywood-Glanz auf die CeBIT, die weltweit größte Messe für Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Auf dem Panel Zukunfts-Hype Cyborgs diskutieren am 23. März bei den CeBIT Global Conferences Befürworter und Gegner die Frage Was passiert, wenn Menschen zu Maschinen werden? Panel-Teilnehmer sind: Dr. Patrick Kramer (Gründer & Geschäftsführer Digiwell), Alexander Krützfeldt (Journalist & Autor des Bestsellers "Wir sind Cyborgs"), Dr. Sandra Wachter (Lawyer & Researcher in Data Ethics, Oxford Internet Institute/ University of Oxford), Hika Kiekenupp (Travelling Piercer & Artist, Paint Couture) und Enno Park (Vorsitzender Cyborg e.V.). Moderiert wird das CeBIT-Panel-Highlight von Brent Goff (Moderator bei der Deutschen Welle).

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

Wie nah sind die Zukunftsszenarien aus GHOST IN THE SHELL wirklich? Wie sehr entsprechen sie der Wirklichkeit? Fest steht: Cyborgs sind bereits unter uns. Vor kurzem hat sich der britische Influencer Gareth Pon in einem Livestream auf der GHOST IN THE SHELL-Facebookpage RFID-Chips in seine Hände implantieren lassen, mit denen es ihm künftig möglich ist, seine Wohnungstüren sowie sein Smartphone zu entsperren. Auch auf der CeBIT wird es möglich sein, sich RFID-Chips unter die Haut implantieren zu lassen.

Die CeBIT-Panel-Diskussion "Zukunfts-Hype Cyborgs: Was passiert, wenn Menschen zu Maschinen werden?" kann am 23. März ab 15.30 Uhr auf der Page https://www.facebook.com/cebit.fanpage/ und auf http://www.cebit.de/en/ per Livestream mitverfolgt werden.

Die Panel-Diskussion gibt einen Vorgeschmack, das Highlight aber ist der Film selbst: Ein starbesetzter, visionärer 3D-Blockbuster mit tiefer Story und Botschaft. Ab 30. März in den deutschen Kinos!

Anzeige