Anzeige
CEBIT 2018
Wechseln zu:
E-Commerce

China soll schon 2018 größter digitaler Markt werden

Laut einer aktuellen Studie dürfte China bereits im nächsten Jahr die USA im Digitalgeschäft überholen. Vor allem der hohe Bevölkerungsanteil, der das Internet derzeit noch nicht nutzt, werde das Wachstum befeuern.

17.05.2017
statista-digital-economy-compass-2017
China soll 2018 größter digitaler Markt werden (Foto: Statista)

Zu dieser Prognose kommt der " Digital Economy Compass ", eine Studie des deutschen Online-Portals Statista , bei der die weltweiten Wettbewerbsentwicklung im Plattformgeschäft untersucht wurde. Chinesische Unternehmen wie Baidu, Alibaba, Tencent und Huawei haben sich schon heute bedeutende Anteile bei der Vermarktung digitaler Produkte gesichert. Alibaba und Tencent belegen nach der Marktkapitalisierung die Plätze fünf und sechs, nur noch geschlagen von Apple, Google, Amazon und Facebook. Und was die Reichweite in sozialen Medien betrifft, hat es Tencent bereits auf Platz zwei hinter Facebook geschafft.

Den 59 Millionen US-Bürgern, die bislang noch nicht online sind, stehen 676 Millionen Chinesen gegenüber. Selbst wenn nur ein kleiner Teil von ihnen Zugang zum Netz bekäme, könnte China im nächsten Jahr zum Weltmarktführer im Digitalgeschäft aufsteigt, unter anderem in den Bereichen E-Travel, E-Commerce und Digital Media. Beim E-Commerce liegt China bereits vorn: In den USA wurden im vergangenen Jahr im Endkundengeschäft 322 Milliarden US-Dollar umgesetzt, in China waren es 376 Milliarden US-Dollar.

Der "Digital Economy Compass" bietet neben dieser Prognose eine umfassende Gesamtübersicht über das Plattformgeschäft in den zentralen Märkten USA, China und Europa.

Anzeige