Anzeige
CEBIT 2018
Wechseln zu:
Startups

Bike und CeBIT? - "Ja, mir warn mit'm Radl da!"

Das Startup SMINNO brachte mit CESAcruise, der Freisprecheinrichtung für Fahrräder, eine Weltneuheit auf den Markt - dafür interessierten sich auf der SCALE11, dem Startup-Bereich der CeBIT, zahlreiche Besucher, zu denen auch die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, gehörte.

31.05.2017
sminno-cesacruise

Nach der erfolgreichen CeBIT-Premiere im vergangenen Jahr kam die junge SMINNO GmbH aus Kassel erneut nach Hannover, um die jüngsten Entwicklungen rund um die CESAcruise -Freisprecheinrichtung und den CESAtube-Soundverstärker für Fahrräder vorzustellen - ein guter Entschluss, wie bereits der erste Messetag zeigte. Denn die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie und gebürtige Kasselerin, Brigitte Zypries, besuchte nach ihrer Eröffnungsrede für die Community Night den Stand von SMINNO und informierte sich über die cleveren Ideen der jungen Unternehmer aus ihrer Heimatstadt.

Die CeBIT, auf der alle Aspekte der Digitalisierung abgebildet werden, erwies sich einmal mehr für die SMINNO GmbH als guter Ort, um ihre Produkte auf dem nicht zuletzt wegen der e-Bikes stetig wachsenden Markt der Fahrrad-Branche weiter zu etablieren. Wie die jüngsten Nachrichten belegen, ist SMINNO auf einem guten Weg: Beispielsweise präsentiert SMINNO passend zum Start der Fahrradsaison eine neue Kooperation mit Ahooga, dem Hersteller von leichten (e-)Falträdern aus Belgien. Mit einer Kombination der Ahooga (e-)Falträder und der CESAcruise-Freisprecheinrichtung wollen die beiden Unternehmen fortan gemeinsam "The Internet of Bikes" kreieren. Schon jetzt können die Ahooga-Bikes mit einem CESAcruise am Lenker bestellt werden, zudem soll diese Kombination auch bald im SMINNO Online-Shop verfügbar sein.

Video

SMINNO auf der CeBIT

Auf der CeBIT 2017 konnten Sie SMINNO direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige