Anzeige

CeBIT 2017, 20. - 24. März

CeBIT 2017, 20. - 24. März
Mobile

Deutschrocker Maffay will Kinder schützen – per App

Seit Jahren setzt sich der Musiker Peter Maffay für den Schutz von Kindern ein – jetzt auch auf dem Smartphone. In Zusammenarbeit mit den Entwicklern der migardo GmbH hat er eine App auf den Markt gebracht, die Hilfe per Knopfdruck verspricht.

Wie im Märchen: Der kleine Held wird von bösen Mächten bedroht und nur die Berührung eines magischen Bildschirms ruft Freunde, Familie, Helfer herbei. In Zeiten von Smartphone und Co., wenn Grundschulkinder mehr technisches Know-how haben als so mancher Schutzbefohlener Erwachsener, wird das Märchen zur Realität. Notruf-Apps sind schon lange in den Stores von Apple und Google zu haben. Mit TABALUGA SOS existiert nun eine App, die sich speziell an die jüngsten User wendet.

"Ich möchte, dass sich die Menschen, die mir am nächsten stehen, in Sicherheit befinden",

Tabaluga-Schöpfer Peter Maffay

Die App ist dabei nur der Anfang. Das Prinzip hinter TABALUGA SOS soll mehr sein als nur ein digitaler Hilferuf.

Rettung mit "Notfallprofil"

"Wir möchten Produkte entwickeln, die für Menschen unterschiedlichen Alters Sicherheit im Alltag gewährleisten, die Lebensqualität erhöhen und dabei auch noch erschwinglich sind. Die Grundidee ist dabei ein SOS-Knopf, über den in Notsituationen rund um die Uhr Hilfe angefordert werden kann", sagt Johanna Rothmann, Geschäftsführerin der migardo GmbH aus Hannover. Jeder Nutzer richtet sich bei migardo ein so genanntes "Notfallprofil" ein. Das beinhaltet Daten zum medizinischen Hintergrund oder auch Notfallkontakte, und wird bei Betätigung der Notruftaste an die Rettungsdienste weitergeleitet. So sind die herbeieilenden Helfer schon vor dem Eintreffen am Einsatzort umfassend informiert.

Dieses Notfallprofil ist auch die Basis für TABALUGA SOS, das aber noch eine weitere Funktion bereithält: Geofencing. Eltern können damit jederzeit über den Standort ihrer Kinder informieren. Die App sendet beispielsweise eine Benachrichtigung, wenn der Sohnemann an seinem Ziel angekommen ist oder den vorgezeichneten Weg verlässt. "Bei TABALUGA SOS steht die bewusste Entscheidung im Fokus, in Notsituationen zügig in Erfahrung bringen zu können, wo ich mein Kind finde", sagto Rothmann.

Peter Maffay bei den CeBIT Global Conferences

Mit der App geht es den Entwicklern aber um mehr. "Wir möchten Familien ermutigen, das Thema Sicherheit und das Verhalten in Notsituationen zu beleuchten, mit den Kindern darüber zu sprechen und familieninterne Abläufe gemeinsam zu entwickeln", erklärt Rothmann.

Der Musiker Peter Maffay sieht seinen Märchendrachen als Beschützer der Kleinen und Schwachen. "Tabaluga steht für den richtigen Umgang miteinander, Freundschaft, Vertrauen, aber eben auch für Hilfe. Hilfe für diejenigen, die Hilfe brauchen", sagt Musiker Maffay.

Anzeige