Artificial Intelligence

Vor allem Tech-Firmen investieren in KI

Eine neue Studie von McKinsey ermittelt hohe Investitionen in künstliche Intelligenz. Bei traditionellen Unternehmen ist die Technik allerdings wenig verbreitet.

27.09.2017
Quelle: McKinsey
Eine neue Studie von McKinsey ermittelt hohe Investitionen in künstliche Intelligenz. (Quelle: McKinsey)

Unter dem Titel "Artificial Intelligence – The Next Digital Frontier?" hat das McKinsey Global Institute (MGI) die Ergebnisse einer Befragung von 3000 Vorstandsmitgliedern in zehn Ländern veröffentlicht. Demnach haben Unternehmen bereits mehr als 39 Milliarden US-Dollar in künstliche Intelligenz (KI) investiert. Davon entfielen rund 27 Milliarden auf die interne Forschung und die Entwicklung intelligenter Roboter und selbstlernender Systeme bei Technologie-Konzernen wie Amazon, Baidu und Google. Die externen Investitionen flossen in erster Linie in die Erforschung und Entwicklung von maschinellem Lernen sowie in die Bild- und Spracherkennung.

Für traditionelle Unternehmen ist KI jedoch kaum ein Thema. Lediglich 9 % der befragten Firmen gaben an, maschinelles Lernen in größerem Umfang einzusetzen, und nur 12 % erklärten, bei der Erforschung und dem Einsatz von KI über das Experimentierstadium hinausgekommen zu sein. Ausnahmen bilden die Automobilindustrie, die massiv in die Entwicklung von selbstfahrenden Autos investiert, sowie der Banken- und Finanzsektor, der durch die neuen FinTech-Firmen herausgefordert wird. Besonders schwach ist das Interesse für KI in der Bau- und Gesundheitsbranche.

Artificial Intelligence New Tech & Distruptive TechnologiesDeep LearningFinTechDigital HealthFuture Mobility RSS Feed abonnieren