Artificial Intelligence

Unternehmen erwarten 39 % mehr Umsatz durch KI

Die künstliche Intelligenz ist erwacht. Was als Zukunftsmusik begann, klingt nun nach einem wichtigen Wachstumstreiber.

02.02.2017
Amplifying human potential
Die Studie "Amplifying Human Potential – Towards Purposeful Artificial Intelligence" von Infosys. (Foto: Infosys)

Für mehr als drei Viertel der Entscheidungsträger in großen Unternehmen ist KI bereits grundlegend für den Erfolg ihrer Unternehmensstrategie. Die Automatisierung von Big-Data-Prozessen sowie Predictive und Prescriptive Analytics sind die derzeit am häufigsten genutzten KI-Anwendungen. Das gaben die rund 1600 Führungskräfte an, die das IT-Unternehmen Infosys für seine internationale Studie "Amplifying Human Potential – Towards Purposeful Artificial Intelligence" befragt hatte. Die Gründe für den Einsatz von Artificial Intelligence sind durchaus handfest: Bis 2020 erwarten diejenigen Firmen, die KI bereits einsetzen oder dies planen, ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 39 % bei einer gleichzeitigen Senkung der Kosten um 37 %.

Der Optimismus ist in den Unternehmen jedoch ungleichmäßig verteilt: Die Infosys-Umfrage zeigt auch, dass die Angestellten in 90 % Bedenken haben. Vier von zehn Befragten glauben außerdem, dass Realisierungsdauer, Benutzerfreundlichkeit und Interoperabilität mit anderen Systemen und Plattformen noch verbessert werden müssten. Andere blicken indes schon weiter in die Zukunft – und propagieren eine sogenannte Intelligence Augmentation : Die durch Maschinen "erweiterte Intelligenz" zielt weniger auf den Ersatz menschlicher Tätigkeiten als auf die Verbesserung seiner Arbeit mit Mitteln der KI.

Artificial Intelligence Data Analytics & BIMarketing Automation & OperationsDigitale Transformation RSS Feed abonnieren