Communication & Networks

Und jetzt ALE: Somewhere over the Rainbow

Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) präsentierte auf der CeBIT 2017 in Hannover die neuesten Entwicklungen seiner Kommunikationsplattformen und seiner "On Demand"-Lösungen.

26.03.2017
Alcatel Lucent Rainbow Cloud

Ganz gleich, ob unterwegs, im Labor, am Schreibtisch oder an der Werkbank - zündende Ideen kann jeder haben, immer und überall. Aber wie viele großartige Ideen mögen bereits im Keim verendet sein, nur weil es keinen vernünftigen Weg gab, diese mit den entscheidenden Instanzen zu kommunizieren. ALE, am Markt eher bekannt unter dem Markennamen Alcatel-Lucent Enterprise, zeigte auf der CeBIT 2017 in Hannover, der weltweit wichtigsten Messe für die digitale Wirtschaft, die jüngsten Erweiterungen seines Produktportfolios: nutzerzentrierte Lösungen, verbrauchsabhängige Abrechnungsmodelle, vor allem aber kommunikative Vernetzung der nächsten Generation, wie beispielsweise bei "Rainbow" - damit so schnell keine gute Idee mehr auf der Strecke bleibt.

Nach Ankündigung auf der CeBIT 2016 und einer längeren Betatest-Phase hat ALE seine Collaboration-App Rainbow nun offiziell gestartet. Aktuell steht Rainbow ausschließlich als kostenloses Tool zur Verfügung, mit dem Kunden Unified Communications als Cloud-basierten Service nutzen können. Zu den angebotenen Diensten zählen derzeit vor allem Instant Messaging, Audio-/Video-Anrufe, die Freigabe des Bildschirms und von Dateien sowie die Verwaltung von Kontakten. Alle Anwendungen können sowohl auf mobilen Endgeräten als auch auf dem Desktop genutzt werden. In der näheren Zukunft steht zudem die Integration von Rainbow in die Kommunikationsplattformen von Alcatel-Lucent Enterprise sowie weiteren Drittanbietern an. Darüber hinaus plant ALE die Einführung kostenpflichtiger Premium-Angebote, die dann beispielsweise Konferenzen mit mehreren Beteiligten ermöglichen.

Communication & Networks Unified Threat-ManagementCloud Applications RSS Feed abonnieren