Big Data & Business Intelligence

Trenn-Kosten – die Budget-Diät für den Mittelstand

Auf der CeBIT 2017 in Hannover präsentiert der ostwestfälische DATEV- und Outsourcing-Spezialist LANOS mit der "LANOS cloud" ein attraktives Leistungsangebot für mittelständische Betriebe.

26.01.2017
LANOS Cloud Trendspots

Wenn es gilt, neue Anforderungen in der IT-Landschaft umzusetzen, spätestens aber, wenn das Controlling immer höhere Kosten in diesem Bereich kritisiert, stehen Geschäftsführer und Vorstände vor einer Entscheidung: Welche Bestandteile der IT-Infrastruktur eignen sich für eine Auslagerung und welche Aufgaben kann man guten Gewissens einem externen Dienstleister anvertrauen? Auf der CeBIT 2017 in Hannover informiert der ostwestfälische DATEV- und Outsourcing-Spezialist LANOS über die wesentlichen Verhaltensregeln bei der zukünftigen IT-Strategie und stellt mittelständischen Betrieben mit der "LANOS cloud" ein attraktives Leistungsangebot rund um den Rechenzentrumsbetrieb und Managed Services vor.

"Vor dem Hintergrund der stetig zunehmenden Komplexität der IT-Anforderungen stellen sich heute immer mehr Betriebe die Frage nach der langfristigen Wirtschaftlichkeit ihrer Inhouse-IT", so der LANOS Geschäftsführer Hans-Jürgen Fockel. "Damit der Wunsch nach besserer Vernetzung, Hochverfügbarkeit, Performance, Mobilität und Standortunabhängigkeit nicht zu Lasten der Betriebsrisiken und Datensicherheit geht, haben wir mit der 'LANOS cloud' ein kostengünstiges und flexibel skalierbares Leistungspaket entwickelt. Damit lassen sich sämtliche IT-Leistungen von der Systemtechnik bis zur Workflow-Optimierung wie ein Baukastensystem an der individuellen Infrastruktur ausrichten – unabhängig davon, ob die IT Inhouse oder im Rechenzentrum betrieben wird." Der Kunde kann dabei, je nach Anforderungsprofil und Infrastruktur, zwischen drei entsprechend konfigurierten Leistungspaketen wählen: "compact", "classic" und "comfort".

Big Data & Business Intelligence Business Process ManagementCloud RSS Feed abonnieren