Internet of Things

Studie weist Firmen den Weg zum richtigen IoT-Anbieter

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) ist in aller Munde. Doch wenn es um die konkrete Umsetzung von Projekten geht, haben viele Unternehmen noch Informationsbedarf. Eine neue Studie schafft Abhilfe.

29.09.2017
Quelle: Fraunhofer Verlag
(Quelle: Fraunhofer Verlag)

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) hat eine Marktstudie veröffentlicht, die die wichtigsten IoT-Plattformen in Deutschland vergleicht. Solche Plattformen unterstützen Hersteller smarter Produkte, ihre Lösungsansätze in Services zu überführen und diese zu betreiben. Doch das breite Spektrum der Plattformen, so die Forscher, erschwert die geeignete Auswahl. Die Studie soll Geschäftsführern, IT-Leitern oder Projektleitern helfen, die auf der Suche nach einer geeigneten Plattform für ihr Unternehmen sind.

Für die Studie entwickelten die Autoren ein Referenzmodell, das eine strukturierte Darstellung von Leistungsparametern und konkreten Funktionalitäten von IoT-Plattformen ermöglicht und sie somit vergleichbar macht. Der erste Teil der Studie liefert einen tabellarischen Überblick, der zweite stellt die einzelnen Plattformen ausführlich vor. Das gut 300-seitige Werk kann kostenfrei heruntergeladen, oder als Printexemplar für 95 Euro bestellt werden.

Dass IoT-Plattformen zum zentralen Baustein künftiger IoT-Initiativen werden, hatte eine IDC-Studie bereits im November 2016 prognostiziert. Für acht von zehn Unternehmen, die sich seinerzeit in der Planungsphase solcher Projekte befanden, war die Einführung einer IoT-Plattform fester Bestandteil der Roadmap.

Internet of Things Industrie 4.0Smart ServicesDigitale Transformation RSS Feed abonnieren