Startups

Software bleibt die Startup-Ware Nummer 1

Der Deutsche Startup Monitor 2017 beschreibt eine lebendige, stetig wachsende Gründerlandschaft, in der eine große Mehrheit der Firmen bereits Einnahmen verzeichnen kann.

08.11.2017
Quelle: KPMG AG
Quelle: KPMG AG

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. ( BVDS ) hat zum nunmehr fünften Mal den Deutschen Startup Monitor vorgelegt.

Die Übersicht zur Szene entstand aus den Daten einer Online-Befragung, an der in diesem Jahr 1837 Personen teilnahmen – deutlich mehr als in den Jahren zuvor. Allerdings hat sich die Gründerquote, also die Zahl der Neugründungen proportional zum Arbeitsmarkt, leicht verringert, was die Autoren auf die sinkende Arbeitslosigkeit zurückführen.

Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie vom Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship der Universität Duisburg Essen ( netCAMPUS ) unter Leitung von Prof. Dr. Tobias Kollmann, der auch als einer der Autoren zeichnet.

Die beiden Top-Standorte für Startups sind Berlin (17 %) und das Rhein-Ruhrgebiet mit 11 %. Dahinter folgen Stuttgart-Karlsruhe, München, Hannover-Oldenburg und Hamburg mit jeweils etwa 6 %. Die beliebtesten Branchen der neu gegründeten Unternehmen sind IT/Software-Entwicklung (19,4 %) und Software as a Service (12 %). Dem entspricht der Befund des aktuellen European Startup Reports , dass sich rund ein Siebtel aller Startup-Stellenanzeigen an Software-Entwickler richtet. Im Branchenranking folgt die industrielle Technologie/Produktion/Hardware mit 9,1 % Anteil. Die Bio-, Nano- und Medizintechnologie sowie Fintech-Firmen liegen mit jeweils 4,6 % auf den Plätzen 7 und 8.

Die meisten Startups haben zwischen 50.000 und 150.000 Euro Kapital aufgenommen, das bei 21,7 % aus eigenen Ersparnissen stammt und bei 16 % zumindest zum Teil von Risikokapitalgebern. Nahezu 90 % der Befragten erzielen bereits Umsätze. Bei jedem dritten Startup liegen sie zwischen einem und 150.000 Euro, etwa 10 % erzielen Umsätze zwischen 1 und 2 Millionen Euro.

Startups Job & CareerDigitale Transformation RSS Feed abonnieren