Marketing & Sales Solutions

Softheme: Einzug in Europas Tech-Arena

Drei Dinge suchten die Salesforce-Experten von Softheme bei ihrer CeBIT-Premiere: Feedback von Entwicklern, Austausch mit Vordenkern und Anschluss an den globalen Tech-Express. Dreimal wurden die Ukrainer fündig.

12.10.2016
welkin-team-at-cebit

"Dass die Salesforce World Tour 2016 auf der CeBIT Station machte, gab den Ausschlag für unsere Tour-Teilnahme", sagt Rustam Nurgudin, CTO der Firma Softheme aus Kiew. "Denn die CeBIT ist die Chance, sich in Europas Tech-Arena einzuklinken. Zudem sitzt ein Großteil der Salesforce-Entwickler in Europa – die CeBIT ist der direkte Weg zu ihnen."

Gut 20 Köpfe zählt das Salesforce-Development-Team der Ukrainer. Als IT-Outsourcing-Partner helfen sie bei der Konfiguration, Managed-Package-Entwicklung oder Integration der US-basierten Cloud-Lösung in andere Services. "Auf der CeBIT wollten wir vor allem unsere Force.com-Entwicklungsumgebung Welkin Suite einem größeren Publikum vorstellen", erklärt Nurgudin. Außerdem ging es darum, Feedback und Ideen für künftige Updates zu sammeln. "Es liegt in der Natur der CeBIT, offen über Innovationen zu diskutieren. Wir suchten hier Überblick über die globalen Tech-Trends zu gewinnen, um das Tool in Einklang damit zu bringen", so Nurgudin.

Softhemes Hauptzielgruppe sind Salesforce-Entwickler. "Unser Toolkit hilft ihnen, viele Aufgaben gleichzeitig zu erledigen", erklärt der CTO. Als wichtigste Innovationen zeigte Softheme auf der CeBIT einen schnellen Debugger und die Mac-Version seiner IDE. Rustam Nurgudin: "Vor der Messe ermutigten wir Leser unseres Blogs und in sozialen Medien, uns am Stand zu besuchen und das ganze CeBIT-Erlebnis mitzunehmen. In Sachen Lead-Generierung war diese Werbung sehr erfolgreich. Zudem fanden wir Anschluss an die neueste Technologie und trafen Entscheider innerhalb wie außerhalb der Salesforce-Welt. Es war fabelhaft!"

"Neue Perspektiven" sieht der Ukrainer als größten CeBIT-Effekt: "Die Atmosphäre ist perfekt, um sich völlig frei mit Vordenkern auszutauschen. Die CeBIT öffnete uns Türen und wies den Weg zu Verbesserungen, von denen wir einige schon ins Tool einbauen konnten." Rustam Nurgudin: "Während der CeBIT waren unsere Social-Media-Accounts voller Fragen und Kommentare von Leuten, die unsere Suite am Stand kennen gelernt hatten. Viele Meinungsführer verbreiteten unsere Idee auch in ihren Netzwerken, vergrößerten die Softheme-Reichweite und schärften das Bewusstsein für unsere Marke. Ein ganz offensichtlicher Erfolg."

Nächstes Jahr wollen die Ukrainer verstärkt Entscheider außerhalb der etablierten Salesforce-Gemeinde ansprechen. Rustam Nurgudin: "Wir sind so an den Umgang mit Entwicklern gewöhnt, dass wir manchmal unsicher waren, wenn uns Menschen fragten, die nicht mit Salesforce CRM vertraut sind." Und noch etwas will Softheme ändern: "2017 kommen wir mit einem kleineren Team. Wir haben gesehen: Um auf der CeBIT Erfolg zu haben, braucht man gar kein Großaufgebot."

Marketing & Sales Solutions CRM RSS Feed abonnieren