Digital Office - ECM / Input / Output

So machen Sie mit Ihren Dokumenten alles richtig

So gehen Sie mit Dokumenten effizient und richtig um: E-Mail-Management, E-Rechnungen und mobiles Scannen gehören zu den Themen im ECM-Forum.

03.03.2016
ECM-Forum

Wenn Sie nach einem entscheidenden Vorteil im Wettbewerb suchen, dann digitalisieren Sie konsequent. Und am bestengeht es mit der richtigen Strategie rund um das Content-Management in Ihrem Unternehmen. Denn es macht die Abläufe in den Unternehmen nicht nur schneller und effizienter, sondern auch rechtssicher.

Unter dem Motto "ECM digitalisiert den Mittelstand" präsentiert sich während der CeBIT die gesamte ECM-Branche. Angeführt vom Digitalverband Bitkom und vom Fachverband Organisations- und Informationssysteme (VOI) stellen in Halle 3 mehr als 250 Anbieter ihre Softwareneuheiten rund um dokumentenbasierte Workflows und Dienstleistungen vor. Der CeBIT-Cluster "ECM, Input/Output Solutions" gilt als wichtigste Informations- und Beratungsplattform seiner Branche.

Treff- und Mittelpunkt von Halle 3 ist das vom Bitkom organisierte ECM-Forum . Während der Messe liefern Experten dort in rund 60 Vorträgen Antworten auf aktuelle Fragen und einen umfassenden Überblick über ECM-Trends. Entscheider aus kleinen und mittelständischen Unternehmen können sich hier fünf Tage lang intensiv über die Vorteile und Einsatzszenarien moderner ECM-Systeme informieren, alle wichtigen Anbieter kennenlernen und deren Lösungen vergleichen.

Zu den Themen vom CeBIT-Montag bis -Donnerstag zählen E-Mail-Management und Rechnungsverarbeitung, Cloud-Lösungen und Datenschutz, die neue EU-Norm für elektronische Rechnungen, der RechnungsstandardZUGFeRD, Vertragsmanagement mit SAP, digitale Unterschriftenerfassung, digitales Aktenmanagement, die eIDAS-Verordnung, Multichannel-Kommunikation, handschriftliche Signaturen in der digitalen Welt, mobiles Scannen, offene Schnittstellen für ECM-Systeme sowie die neue Bitkom-GoBD-Checkliste für DMS-Systeme. Am CeBIT-Freitag gehört die Bühne einer Reihe von Startups, die mit neuen ECM-basierten Lösungen auf den Markt kommen.

Das Forum ergänzt die Messestände der Anbieter in Halle 3. Zu den Firmen, die dort branchenspezifische ECM-Lösungen – vor allem für den Mittelstand – vorstellen, gehören die Marken d.velop, Easy Software, ELO Digital Office und Kyocera. Auch Optimal Systems präsentiert im Cluster seine Rezepte, mittelständische Unternehmen wie Konzerne leistungsfähiger und erfolgreicher zu machen.

Die Schwerpunkte von DocuWare heißen in diesem Jahr Cloud und Mobility. Unter anderem stellt das Softwarehaus die dritte Generation seiner mobilen App vor, die das Arbeiten von unterwegs komfortabler macht. Neben einer neuen Oberfläche will DocuWare Mobile durch eine erweiterte Workflow-Funktionalität und hohe Benutzerfreundlichkeit überzeugen.

Die Firma windream enthüllt auf der CeBIT die Version 6.5 ihres ECM-Systems, die in Kürze auf den Markt kommt. Durch seine neue Benutzeroberfläche in Form eines ECM-Cockpits kann das System laut windream einfacher und schneller gesteuert werden. Zur CeBIT wird windream von elf Partnern begleitet, darunter Athena-Solutions, Konica Minolta und Pitney Bowes.

Moderne Systeme zum Drucken und Scannen können Besucher der Halle 3 auf den Ständen von Konica Minolta, Brother, der Fujitsu-Tochter PFU (EMEA) Ltd. oder Kodak Alaris erleben.

Cortado bringt eine echte Messeneuheit mit: den "ThinPrint Hub". Gemeinsam mit der ThinPrint Engine 10.6 FR1 ermöglicht dieser sicheres und schnelles Drucken in Außenstellen. Messebesucher haben die Chance, die Hardware noch vor dem offiziellen Release zu erleben. Zudem präsentiert das Unternehmen seine neue Enterprise-Mobility-Lösung "Cortado Corporate Server". In Live-Demos zeigen Experten, wie BYOD-Geräte sicher gemanagt werden, was "Android for work" bedeutet und wie "mobile collaboration" aussieht.

Janich & Klass stellen ihren neuen-, selbst entwickelten und nochmals schnelleren XINO-Scanner S722 sowie eine aktualisierte Version der Capture-Lösung DpuScan vor. "Tinte statt Laser" lautet das Motto bei Epson. Der Druckerhersteller bringt sein breites Portfolio an umweltfreundlichen Business-Inkjet-Druckern mit allen begleitenden Lösungen und Services mit. Auch ein WorkForce- Pro-RIPS-System mit einer Tintenkapazität für bis zu 75.000 Seiten wird gezeigt. Außerdem hat Epson einen Kostenkalkulator entwickelt, der neben der Stromersparnis auch die CO2-Emissionen von Druckinfrastrukturen berechnet.

Kodak Alaris hat ebenfalls Neuheiten im Messegepäck: Im Fokus stehen Lösungen für verteiltes Scannen, Digitalisierung im Thin-Client-Umfeld und webbasierte sowie mobile Scan-Lösungen. Der neueste Produktionsscanner der Firma erkennt Metallklammern und stoppt den Einzug vor dem Papierstau oder einer Beschädigung.

Digital Office - ECM / Input / Output RSS Feed abonnieren