Future Mobility

Smartphone-Verkäufe legen deutlich zu

Der Smartphone-Absatz entwickelt sich weltweit weiterhin positiv: Die Marktforscher von IDC ermittelten für das dritte Quartal 2017 einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um 2,7 und gegenüber dem zweiten Quartal um 7,4 Prozent.

15.11.2017 Quelle: CRN Folker Lück
CeBIT_Mobile A

Der vierteljährliche IDC-Report zu den Marktanteilen bei den Smartphone-Verkäufen macht auch im dritten Quartal deutlich, dass fast zwei Drittel der weltweiten Produktion von fünf Herstellern kommen.

So Samsung mit 22,3 Prozent Marktanteil und rund 84 Millionen Geräten das Feld weiterhin an. Auf Platz zwei steht nach wie vor Apple mit 12,5 Prozent, gefolgt von Huawei mit 10,5 Prozent. Der hierzulande wenig bekannte chinesische Hersteller Oppo Electronics erreicht einen Marktanteil von 8,2 Prozent und Xiaomi 7,4 Prozent. Der Gesamtabsatz hat gegenüber dem Vorjahr um 2,7 und gegenüber dem zweiten Quartal um 7,4 Prozent zugenommen. Xiaomi hat seine Verkäufe sogar verdoppeln können, unter anderem durch verstärkte Aktivitäten in Indien.

Für das vierte Quartal 2017 erwartet IDC weitere Zuwächse: Apple habe mit der gleichzeitigen Ankündigung dreier neuer Geräte (iPhone 8, 8 Plus und X) und Preisanpassungen für ältere, aber immer noch beliebte Modelle sein Angebot verbreitert. Das Unternehmen sei damit gut gegenüber anderen Anbietern aufgestellt. Auch von den chinesischen Marken kommen viele neue Produkte, etwa von Huawei die Mate-10-Modelle.

Future Mobility RSS Feed abonnieren