Augmented & Virtual Reality

Shoppen nun auch im VR-Store: eBay macht es möglich

eBay eröffnet mit der australischen Einkaufskette Myer den ersten VR-Shop und bringt damit den Einzelhandel in die Virtual Reality.

30.05.2016 Torben Friedrich
ebay-1
Das gebrandete eBay-Cardboard "Shoptical". (Screenshot: YouTube)

In Kooperation mit der Einkaufskette Myer hat die australische Niederlassung des Online-Auktions-Webseite eBay das erste VR-Kaufhaus der Welt in Form einer iOS- und Android-App eröffnet. Installiert man die App und betrachtet sie mit einem Cardboard, sieht man verschiedene Produkte, die in Kategorie-Wolken schweben.

Findet man ein Produkt interessant, betrachtet man es einfach für einige Sekunden, um es auszuwählen. Danach erhält man eine Detail-Seite, die eine 3D-Darstellung sowie weitere Informationen zum Produkt bereithält. eBay hat dieser Art der Bedienung den Namen "eBay Sight Search" gegeben.

Video

ebay-2
Die Produkt-Wolke in der VR-eBay-App. (Screenshot: vr.ebay.com.au)

Im Laufe der Nutzung lernt die App, welche Arten von Produkten interessant für den Nutzer sind und beginnt, mehr auf seine individuellen Bedürfnisse einzugehen. Die extra dafür gebrandete "Shoptical", ein mit eBay-Logo versehenes Cardboard für das Smartphone, wird an Kunden der australischen eBay-Domain täglich ausgegeben.

Dieser virtuelle Laden verfügt schon über mehr als 8.000 Produkte, ist aktuell aber auf Australien als Testmarkt beschränkt. Die App wird in den nächsten Wochen in den App-Stores erwartet.

Augmented & Virtual Reality E-Commerce RSS Feed abonnieren