Augmented & Virtual Reality

Saturn-Kunden shoppen in 3D

Immer mehr praxisnahe VR-Anwendungen kommen auf den Markt. Jüngste Beispiele: Saturn hat die nach eigenen Angaben erste Virtual Reality-Einkaufswelt für Elektronik in Europa gestartet, und Disney veröffentlicht Pixars ersten VR-Film.

07.12.2017
Quelle: MediaMarktSaturn
Quelle: MediaMarktSaturn

Nicht selten ist es der Massenmarkt der Unterhaltungsindustrie, der einer neuen Technologie letztlich zum Durchbruch verhilft – man denke beispielsweise an das mp3-Format. Mit VR könnte es ähnlich funktionieren. Die Lösungen scheinen mittlerweile ausgereift genug zu sein, um sich flächendeckend durchzusetzen. Bei Saturn können Kunden ab sofort Produkte via VR in 3D betrachten und sich von Mitarbeitern, die sich als Avatare hinzuschalten, beraten lassen. "Virtual Saturn" wird während einer zehnwöchigen Tour durch 20 Märkte vorgestellt. Darüber hinaus steht es auch als App zum Download für die Nutzung per VR-Brille (HTC Vive oder Oculus Rift) zu Hause bereit.

Auch der neue Disney/Pixar-Film "Coco" setzt auf VR. Der Animationsfilm dreht sich um den "Tag der Toten", einen der wichtigsten Feiertage in Mexiko. Parallel zum Film wurde eine "soziale VR-App" veröffentlicht, die von bis zu vier Spielern gleichzeitig genutzt werden kann. Nutzer haben so die Möglichkeit, Schauplätze aus dem Film zu besuchen und mit Charakteren zu interagieren.

Augmented & Virtual Reality RSS Feed abonnieren