Cloud Applications

Salesforce und Google vereinbaren weitreichende Kooperation

So etwas nennt man wohl Elefantenhochzeit: Salesforce, einer der größten Anbieter von Cloud-Computing-Lösungen, hat eine strategische Partnerschaft mit Google geschlossen. Die Produkte beider Unternehmen werden künftig eng miteinander verbunden.

23.11.2017
Quelle: Salesforce.com, inc.
Quelle: Salesforce.com, inc.

Salesforce hat die Google Cloud im Rahmen der Kooperation zum "bevorzugten Public Cloud Provider" ernannt. Zudem wachsen die Lösungen beider Unternehmen enger zusammen. So ist künftig die nahtlose Integration von Kundeninformationen in Salesforce Lightning und Quip sowie Gmail, Hangouts Meet, Google Calendar, Drive, Docs und Sheets möglich.

Salesforce integriert wiederum Google Analytics 360 in seine Sales- und Marketing-Cloud. Bestandskunden des Cloud-Spezialisten sollen Googles G Suite zudem ein Jahr lang kostenlos nutzen können.

Hintergrund der Partnerschaft könnte sein, so vermutet Hans-Peter Schüler von heise.de , dass beide Unternehmen ihren "Besitzstand an Marketingdaten" auf die vereinten Bestände ausdehnen wollen. Der Salesforce-Chef für Marketing Cloud und Analytics, Bob Stutz, wollte dies jedoch nicht direkt bestätigen: Heutzutage sei es nicht vorstellbar dass eine einzige Instanz allein die Hoheit über die gewaltigen Mengen an Marketingdaten hätte.

Die Spitze des internationalen Cloud-Markts ist hart umkämpft. Wie das Forbes-Magazin berichtet, hat Microsoft derzeit die Nase vorn, gefolgt von Amazon, IBM, Salesforce und SAP.

Cloud Applications Data Analytics & BIMarketing & Sales RSS Feed abonnieren