Drones / Unmanned Systems

Safety first – Neue Regeln in der Luft

Die Bundesregierung will den privaten Drohnenverkehr stärker regulieren. Für kommerzielle Nutzer sieht der Gesetzentwurf Erleichterungen vor.

28.02.2017
Drohnen

Das war knapp: Im August 2016 sichtete ein Airbus-Kapitän beim Landeanflug auf den Flughafen München eine Drohne. In 1.700 Metern – auf gleicher Höhe wie das Flugzeug – war das unbemannte Gerät nur zehn Meter von der rechten Flügelspitze entfernt.

Immer häufiger kommen Drohnen Flugzeugen und Hubschraubern in die Quere. 2015 zählte die Deutsche Flugsicherung mit 64 Fällen beinahe fünfmal so viele gefährliche Annäherungen wie im Jahr davor. Kein Wunder: Nach Schätzungen der Flugsicherung schwirrten 2016 mehr als 400.000 Drohnen durch die deutschen Lüfte – Tendenz stark steigend. Auch abstürzende Drohnen sind deshalb eine wachsende Gefahr.

Um das steigende Unfallrisiko einzudämmen, hat das Bundeskabinett im Januar 2017 schärfere Regeln für die Nutzung der Geräte beschlossen. Laut dem Gesetzentwurf sollen künftig alle Drohnen über 250 Gramm eine Plakette tragen, um im Schadensfall Namen und Adresse der Besitzer ermitteln zu können. Auch sollen Drohnen nicht höher als 100 Meter fliegen, stets in Sichtweite bleiben, fremde Wohngrundstücke und Menschenansammlungen meiden und nicht im 1.500-Meter-Umfeld von Flugplätzen unterwegs sein. Für größere Modelle sieht die Gesetzesvorlage eine Art Führerschein sowie eine Betriebserlaubnis vor.

Andererseits sollen flexiblere Regeln für den gewerblichen Einsatz unbemannter Luftfahrtsysteme gelten. Bislang benötigten kommerzielle Nutzer eine Extra- Fluggenehmigung, unabhängig vom Gewicht der Drohne. Künftig ist diese erst ab einem Gesamtgewicht von fünf Kilogramm notwendig. Gewerbliche Lenker sollen auch nicht mehr verpflichtet sein, ihre Drohnen in Sichtweite zu behalten. Paket-Lieferdrohnen, wie sie Amazon oder die Deutsche Post planen, würde das die Arbeit sehr erleichtern.

Als Nächstes muss sich der Bundesrat mit der Gesetzesvorlage befassen. Auch auf europäischer Ebene wird an einer einheitlichen Regelung gearbeitet.

Drones / Unmanned Systems RSS Feed abonnieren