Data Analytics & BI

Prozessabweichungen automatisch erkennen

Forscher des Hasso-Plattner-Instituts stellen auf der CeBIT (Halle 6, Stand D18) erstmals eine Software vor, die mittels automatisierter Analyse von Prozessdaten Soll- und Ist-Prozesse abgleicht - ohne langwierige Detektivarbeit.

11.03.2016
Lana_CeBIT

Die Optimierung von IT-gestützten Geschäftsprozessen ist für Unternehmen heute noch eine große Herausforderung: Verbesserungspotentiale werden nicht systematisch erfasst, der manuelle Aufwand ist hoch und Lösungsansätze werden nach subjektiver Einschätzung implementiert. Die Prozessoptimierung mit heutigen Softwarelösungen ist ineffizient und kostenintensiv. Dank neuer Erkenntnisse aus der IT-Forschung wird sich das nun ändern.

Neueste Entwicklungen im Process Mining - Discovery meets Conformance Checking

Process Mining beschreibt die Rekonstruktion von Prozessen auf Basis ihrer digitalen Spuren. Auf diesen Modellen aufbauend, ermöglichen aktuelle Forschungsergebnisse nun mit dem sogenannten Conformance Checking eine völlig neue Herangehensweise an die Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen. Erstmals zeigt das HPI auf der CeBIT, wie die Überprüfung von Übereinstimmungen und Abweichungen von Prozessen mit vorgesehenen Modellen automatisiert erfolgen kann. Bottlenecks, Doppelarbeit oder Fehler im Prozessablauf können so effizient und faktenbasiert lokalisiert werden.

Die aus dem HPI hervorgegangene Technologie hebt den State of the Art im Process Mining auf ein neues Niveau und wird durch das kürzlich gegründete Start-up Lana Labs für Unternehmen verfügbar. Mit Lana kommt in diesem Jahr die erste Software auf den Markt, die einen automatisierten Soll-Ist-Abgleich ermöglicht.

Das Ende der Ära manueller Analyse und Bauchentscheidungen

Um Ursachen für Fehler und Verzögerungen in Geschäftsprozessen zu finden, werden bisher aufwändige manuelle Analysen durchgeführt. Oftmals befragt der Analyst Mitarbeiter in Interviews, um Erkenntnisse über einen Prozess zu gewinnen, die er dann manuell mit den Modellen, die die Soll-Prozessausführung beschreiben, vergleicht. Das Auffinden von Abweichungen und Problemen durch Interviews und manuellen Soll-Ist-Abgleich ist nicht nur zeitintensiv sondern führt auch qualitativ zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen.

Somit erweist sich die Ermittlung von Optimierungspotentialen und Prozessabweichungen für den Prozessanalysten in der Praxis als sehr aufwändig und ineffizient. Auch aktuelle Softwarelösungen unterstützen Qualitätsmanager und Business-Analysten nur bedingt bei diesen Analysen, da bisher lediglich Ist-Geschäftsprozesse rekonstruiert werden können. Die Abweichungen zu bestehenden Prozessmodellen sowie Optimierungspotentiale muss der Prozessanalyst weiterhin manuell feststellen.

Automatisiert Fehler aufdecken mit HPI-Software

Die Software Lana unterstützt Unternehmen bei der schnellen Identifizierung von Problemen in ihren Prozessen und bei der Erstellung einer kontinuierlichen Optimierungsstrategie. Durch die Verbindung von Ausführungsdaten aus IT-Systemen (Ist-Daten) mit existierenden Prozessmodellen (Soll-Modelle) ermöglicht Lana erstmals eine automatisierte Analyse von Prozessabweichungen.
Mit Lana können Qualitätsmanager, Auditoren und Business Analysten sowie Unternehmensberater die Conformance- und Performance-Analysen kontinuierlich und automatisch durchführen. So werden potentielle Schwachstellen, wie z.B. Bottlenecks oder Fehlverhalten, automatisiert aufgedeckt und unmittelbar priorisiert.

Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (14482 Potsdam, Deutschland), Halle 6, Stand D18. Alle HPI-Themen auf einen Blick finden Sie hier .

Data Analytics & BI RSS Feed abonnieren