CEBIT News

Printbox statt Telefonzelle

Die Printbox aus Slowenien tritt an, auf der CeBIT 2015 eine neue Art des Druckens, Scannens und Kopierens zu propagieren und mit einem lukrativen Franchise-Konzept die Märkte zu erobern.

06.03.2015
printbox02

Die Idee hinter der Printbox erinnert ein wenig an selige Telefonzellen-Zeiten – an möglichst jeder Ecke sollte eine stehen. Entwickelt wurde das Konzept einer Stand-Alone Druck-, Scan- und Kopierlösung in Slowenien, wo die Printbox eine sehr erfolgreiche Testphase durchlaufen hat. Seit 2012 hat der Anbieter mit seinem Büro in München ein erstes Standbein auf den deutschen Markt gesetzt, und mit der Präsentation auf der diesjährigen CeBIT in Hannover soll nun der nächste Schritt auf dem Weg zu einer globalen Erfolgsgeschichte getan werden.

Nach dem Willen der Entwickler steht bei der Printbox die Anwenderzufriedenheit absolut im Vordergrund. Dazu will man an möglichst vielen Standorten hochqualitative und dennoch preiswerte Druckdienstleistungen, zu denen auch das Scannen und Kopieren gehört, zugänglich machen. Durch ein neuartiges und innovatives Druckkonzept wird farbiges Drucken einfacher, umweltfreundlicher und vor allem kostengünstiger. Für eine möglichst schnelle Verbreitung der Printbox in der Fläche, setzt der Anbieter auf ein lukratives Franchise-Konzept, über das sich interessierte Besucher gleich auf der Messe informieren können.

{ "href" : "http://www.cebit.de/aussteller/print-boks/U398319", "vLink" : false, "text" : "Print boks d.o.o.", "target" : "", "tracking" : null } (SI-1000 Ljubljana), Halle 5, Stand G45

Zum { "href" : "https://www.youtube.com/watch?v=bsfXWcNrhH8", "vLink" : false, "text" : "Video", "target" : "_blank", "tracking" : null }

CEBIT News E-CommerceCloud RSS Feed abonnieren