Mobile

Nix gegen Aale-Dieter…

Auf der CeBIT 2016 in Hannover demonstriert Imagination Computer Services, wie Vertriebsfachleute mit MagicLense ihre Kunden zukünftig auf eine virtuelle Reise durch Produktwelten und Unternehmensstrukturen schicken können.

19.02.2016
MagicLens

Die klassische "Verkaufsshow" frontal von vorn mag beim Verkauf von Gurkenhobeln und Räucheraalen nach wie vor greifen, im Hochtechnologiesektor jedoch ist sie inzwischen vom Aussterben bedroht. Endlich – möchte man sagen! Interessierten und aufgeklärten Kunden sollte man heute vielmehr auf Augenhöhe begegnen und sie durch Interaktion von einer Lösung überzeugen, vielleicht sogar begeistern. Im Gegensatz zu den vielen Apps und Anwendungen, die Verkaufspräsentationen lediglich aufhübschen, geht die Imagination Computer Services GesmbH aus Wien den Weg konsequent weiter und setzt dabei auf neueste Technologien wie Augmented und Virtual Reality. Auf der CeBIT 2016 in Hannover demonstrieren die Österreicher, wie Vertriebsfachleute mit MagicLense ihre Kunden zukünftig auf eine virtuelle Reise durch Produktwelten und Unternehmensstrukturen schicken können.

MagicLense ist eine Tablet-basierte App, die dank innovativer 3-D-Technologie komplexe Zusammenhänge und Produkte visuell extrem detailliert und doch vereinfacht darstellen kann und so dabei hilft, durch verkürzte und spannende Verkaufsprozesse die Aufmerksamkeitsspanne des Kunden nicht zu überreizen. Präsentationen lassen sich zudem den Bedürfnissen des Interessenten anpassen, ohne den roten Faden zu verlieren. Darüber hinaus offenbart die Anbindung an das CRM eines Unternehmens, welche Marketingmaterialien tatsächlich verwendet werden. Valide Investitionsentscheidungen im Marketing können dadurch auf Basis von Daten und Fakten zukünftig noch besser getroffen werden.

Imagination Computer Services GesmbH (AUT-1200 Wien), Halle 4, Stand B41, Thema: 21st Century Sales Technology mit Augmented Reality

Video

Mobile Development RSS Feed abonnieren