Security

Mobile Security as a Service

Sicherheit auf mobilen Endgeräten kommt oft noch zu kurz. Die Container-Lösung SecurePIM von Virtual Solution will hier Abhilfe schaffen – sie ist nun auch in einer gemanagten Version verfügbar.

01.11.2017 Quelle: funkschau Dr. Sabine Narloch
Fingerabdruck Cyber Security Shutterstock

Oft vernachlässigt: Sicherheit auf mobilen Endgeräten. Insbesondere wenn sich Unternehmensdaten auf Smartphones oder Tablets befinden, ist der Schutz vor unbefugtem Zugriff jedoch unabdingbar.

Handlungsbedarf sieht Günter Junk, CEO von Virtual Solution letztlich quer durch die Geschäftswelt:

"Alle Unternehmen müssen sich dem Thema Sicherheit auf mobilen Endgeräten stellen, jedoch sind vor allem kleinere und mittlere Unternehmen von der Komplexität der Anforderungen oft überfordert."

Die Lösung SecurePIM von Virtual Solution schützt Unternehmensdaten vor unbefugtem Zugriff durch einen verschlüsselten Container auf dem mobilen Endgerät. Nun gibt es diese Lösung auch als Mobile Security as a Service. Der Anwender benötigt dann noch die SecurePIM-App auf dem jeweiligen Endgerät. Die Management-Software und – je nach eingesetzter IT-Infrastruktur – auch das Gateway werden vom Dienstleister betrieben und verwaltet. Das soll den Gerätenutzer entlasten: Anmeldungen, Einstellungen, Rollout und Support werden über den jeweiligen Service Provider abgewickelt.

Auf diese Weise können die Unternehmen "die Aufgaben voll oder teilweise an Service Provider auslagern und erhalten damit ohne Aufwand höchste Sicherheit auf ihren mobilen Endgeräten", so Günter Junk.

Zudem hat das Unternehmen für diese Mobility-Lösung das Partner-Programm "Partner Pro" entwickelt. Es richtet sich an Distributoren, Dienstleister und Service Provider, die ihr Portfolio um eine Sicherheitslösung für das mobile Arbeiten erweitern wollen.

Security Future MobilityOffice Management RSS Feed abonnieren