Digitale Transformation

Mit der Digitalisierung auf Du und Du

Mit 21 Showcases von ganz unterschiedlichen Ausstellern möchte die CeBIT in diesem Jahr die digitale Transformation so praxisnah wie möglich zeigen. Besucher können sich ihre ganz individuelle d!conomy-Tour zusammenstellen.

09.03.2016
discover dconomy visual

Mit dem Topthema d!conomy erweckt die CeBIT die digitale Transformation zum Leben. Welche Beispiele gibt es heute schon in der Praxis? Mit welchen Produkten und Services lassen sich langfristig Erfolge einfahren? Drei Highlights:

Internet of Wine

Boden, Sonne, Lage und Wasser haben erheblichen Einfluss auf Weinreben – und damit auf die Qualität und Menge des Weines. Ein noch unberechenbarer Faktor: der Klimawandel. Deshalb wird es für Winzer künftig immer schwieriger, sich allein auf ihre Erfahrung zu verlassen. Die von MyOmega und Intel entwickelte Lösung TracoVino setzt genau hier an: Im Weinberg installierte Sensoren übermitteln Temperatur, Luft- und Bodenfeuchtigkeit sowie Sonneneinstrahlung und Lichtstärke. Per App greift der Winzer auf diese Daten zu und kann entsprechend reagieren. In Halle 2 an Stand B30 erhalten Besucher eine Kostprobe.

Mooskulturen für saubere Luft

Die Umwelteigenschaften von 275 Bäumen gepaart mit den Vorteilen von Out-of-Home-Werbung und Mobile Commerce – das ist der CityTree von Green City Solutions. Zu sehen in Halle 4 an Stand B72. Das Startup setzt spezielle Mooskulturen, die Feinstaub und Stickoxide aus der Luft filtern, für vertikale Pflanzendisplays ein. Diese benötigen 99 Prozent weniger Platz als ein herkömmlich gepflanzter Baum und nur 5 Prozent der Kosten. Das Plus: Auf den CityTrees lassen sich analoge und digitale Informationen – über NFC, iBeacon oder digitale Bildschirme – darstellen.

Das vernetzte Stadion

Den Sitzplatz im Fußballstadion via App finden und bereits im Vorhinein Getränke und Speisen dorthin bestellen – auch Fußballfans erwarten heute mehr. SAP zeigt in seinem Showcase Live Stadium Experience in Halle 4 an Stand C04, wie die Allianz Arena in München ihren Besuchern ein vernetztes Erlebnis bietet: von der Ticketreservierung über die Anfahrt bis hin zum Catering. Anhand von Echtzeitdaten kann der Stadionbetreiber beispielsweise Staus frühzeitig erkennen und mit Umleitungen oder Shuttles reagieren. Die Fans sehen vor, während und nach dem Spiel auf 3-D-Kameras, wie lang die Warteschlangen an den Cateringstationen sind – und können ihre Speisen auf Wunsch direkt zu ihrem Sitz ordern.

Laden Sie sich die CeBIT App herunter und erhalten Sie eine Nachricht, wenn Sie an einem der 21 Showcases vorbeikommen. So verpassen Sie nichts. Auch während der CeBIT Global Conferences lernen Sie in Vorträgen und Diskussionen viele neue Visionen und Konzepte zur digitalen Transformation kennen.

Digitale Transformation RSS Feed abonnieren