Augmented & Virtual Reality

Microsoft liefert ab März Entwicklersets für Mixed Reality aus

Um die Synopse von virtuellen Welten und Realinformationen massentauglich zu machen, hat Microsoft das Projekt Windows Mixed Reality gestartet. Die ersten Entwicklersets und SDKs sind bereits fest versprochen.

13.03.2017
Microsoft Mixed Reality
Microsoft liefert ab März Entwicklersets für Mixed Reality aus (Quelle: Microsoft)

Microsoft wird noch in diesem Monat damit beginnen, Entwicklersets für die unter Windows 10 verfügbare Technologie Windows Mixed Reality auszuliefern. Das hat ein Sprecher des Unternehmens Anfang März auf der Game Developers Conference angekündigt . Die demnächst ausgelieferten Headsets der Developer Edition stammen aus dem Hause Acer und umfassen zwei hochauflösende Flüssigkristalldisplays mit 1440 × 1440 Pixeln, eine Bildwiederholrate von bis zu 90 Hz (nativ), einen eingebauten Audioausgang und Mikrofonunterstützung per 3,5-mm-Klinkenstecker sowie ein Anschlusskabel mit Steckern für HDMI 2.0 (Display) und USB 3.0 (Daten). Mit dabei ist beim Entwicklerset außerdem eine Dokumentation, freier Zugang zu den Insider Preview Builds von Windows 10 und das Software Development Kit zur Entwicklung von Mixed-Reality-Anwendungen.

Microsoft hat zur Hardware-Unterstützung von Mixed Reality unter anderem auch Partnerschaften mit ASUS, Dell, HP, Lenovo und 3Glasses geschlossen. Im Laufe der Zeit will das Unternehmen Mixed-Reality-Anwendungen auch über den PC hinaus anbieten – ab 2018 etwa auf Geräten der Xbox-One-Familie .

Augmented & Virtual Reality Game-changing TechnologiesDevelopment RSS Feed abonnieren