Security

Mach's wie Sengi!

Ein pfiffiges Säugetier, das seine Welt mit einem Netzwerk selbstgebauter Wege schützt, ist Namenspate des hochsicheren und leicht zu bedienenden Kollaborationstools SENGI, das alle Daten verschlüsselt und zudem in Fragmente zerlegt und redundant auf unabhängige Datenzentren in Deutschland verteilt.

21.03.2017
Sengi Logo

Auf der CeBIT 2016 stellte die Sengi GmbH, ein Spin-off der Universität Halle, ihr Konzept einer hochsicheren Cloud-Lösung als Kollaborationstool für dezentrale Teams vor. Nun folgt die Premiere der Beta-Version, die wie das Unternehmen den Namen SENGI trägt. Für die SENGI-Entwickler war klar: Anwendungen in Unternehmen müssen nicht nur sicher sein, die Mitarbeiter müssen diese auch problemlos bedienen können. Denn was nützt eine ausgefeilte Sicherheitsstrategie, wenn ihre Nutzung zu kompliziert ist und deshalb auf eine bequeme, aber unsichere Lösung zurückgegriffen wird. Wer an Hillary Clintons E-Mail-Affäre denkt, der weiß, welche fatalen Folgen dies haben kann.

Das Prinzip ist ausgesprochen clever: SENGI verschlüsselt alle Daten nicht nur, sondern zerlegt sie zudem in zahllose Fragmente, die zur Speicherung auf unabhängige Datenzentren - ausschließlich in Deutschland! - verteilt werden. Dank dieser drei Schritte können die Daten selbst dann, wenn einer der Speicherorte ausfällt oder "geknackt" wurde, nicht verloren gehen. "Mit SENGI bieten wir eine hochsichere Cloud und ein leicht zu bedienendes Kollaborationstool für Mobilarbeit und dezentrale Teams, das ohne großen Aufwand in jede bestehende IT-Infrastruktur integrierbar ist und plattformübergreifend auf allen Endgeräten zur Verfügung steht", erklärt Franz Weisbrich. "Unser System funktioniert ähnlich wie ein Raid-System, allerdings in einer Ende-zu-Ende-verschlüsselten Cloud mit zero knowledge privacy. Der Schlüssel für die Daten verbleibt ausschließlich beim Anwender, auch wir als Lösungsanbieter haben zu keiner Zeit Zugriff." Die Sengi GmbH ist derzeit dabei, die ersten Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen umzusetzen. Mit Erfolg, denn die Mitarbeiter der KMU profitieren von der Beibehaltung der gewohnten Arbeitsumgebung durch die native Einbindung in den Windows Explorer beziehungsweise Finder und von der hohen Verfügbarkeit der Unternehmensdaten an jedem Standort, und die IT-Administratoren der KMU schätzen eine Installation mit nur wenigen Klicks und die Wartungsfreiheit des Systems. Von dieser cleveren Lösung zeigten sich auch die Verantwortlichen der Investorenkonferenz NCapital beeindruckt, sodass sie die Sengi GmbH in den Kreis der acht jungen Unternehmen aufnahmen, die sich am Messe-Montag auf der CeBIT einem exklusiven Kreis potenter Kapitalgeber vorstellen können.

Security Data Loss Prevention (DLP)Collaboration ToolsRecht & DatenschutzDigitale TransformationStartups RSS Feed abonnieren