Artificial Intelligence

Künstliche Intelligenz braut, was Biertrinkern schmeckt

Sommeliers rümpfen bei Bier eher die Nase, dabei gibt es auch in diesem Segment ausgesuchte Feinschmecker und erbitterte Auseinandersetzungen um Hopfen und Malz. Welche Schule sich dabei durchsetzt, könnte bald eine lernende Maschine entscheiden.

06.01.2017
Intelligent Beer
Das Geschmacksurteil können Kunden per Messenger übermitteln. (Foto: IntelligentX)

Ein britisches Brauerei-Startup geht neue Wege, um die Geschmäcker seiner Kunden noch genauer zu treffen: Die IntelligentX Brewing Company in London setzt auf künstliche Intelligenz, um ihre Rezepturen weiterzuentwickeln. Bislang umfasst das Sortiment vier Ale-Sorten: ein Golden Ale, eines mit Grapefruit-Zusatz, ein amerikanisches Pale Ale und eine rauchige Variante. Wer nun eines der Biere von IntelligentX getrunken hat, kann per Messenger sein Geschmacksurteil an die AI des Unternehmens übermitteln.

Aus den Rückmeldungen der Kunden generiert die künstliche Intelligenz dann die künftige Rezeptur – jede Produktionscharge bekommt damit ihren ganz eigenen Geschmack , für den sich die Kunden mitverantwortlich fühlen dürfen. Damit will die Company ganz automatisch Schritt mit den Vorlieben und geschmacklichen Trends halten. IntelligentX hat außerdem in Aussicht gestellt, dass die so generierten Rezepte veröffentlicht werden.

Artificial Intelligence Startups RSS Feed abonnieren