Cyber-Physical Systems

Kommissar Cyborg ermittelt

Vernetzte Polizisten und Feuerwehren mit Datenbrillen – ist das die Zukunft? Motorola Solutions hat in Berlin ein Innovationszentrum eröffnet und neue Lösungen für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben vorgestellt.

27.10.2017
Cebit-ID19-038ds_motorola-solutions-innovationszentrum
Motorola Solutions

Das neue Zentrum zeigt Kunden und Besuchern, wie Verbrecherjagd und Brandbekämpfung 4.0 aussehen können. Denn gerade für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste kommt es besonders darauf an, die richtigen Informationen zur rechten Zeit zur Verfügung zu haben. Dazu können Automatisierung und eine intelligente Datenanalyse Wichtiges beitragen. Beispiel Polizei: Erstmals ist in Deutschland die Weiterentwicklung des vernetzten Polizisten zu sehen. Er ist mit Bodycam, LTE-Endgerät und Sensortechnik ausgerüstet und kann auf Funktionen künstlicher Intelligenz zurückgreifen. Dazu zählt auch sprachbasierte Bot-Technologie, die dem Polizisten wertvolle Informationen liefern kann.

Für die Feuerwehr hat Motorola ein ganzes Einsatzkonzept entworfen, das auf Augmented-Reality-Technologie basiert. Es umfasst Sensoren und Geräte, die automatisch Daten aufnehmen und teilen, beispielsweise die Luftzufuhr und die Umgebungstemperatur. 360-Grad-Kameras liefern unterschiedliche Ansichten eines Vorfalls direkt vom Einsatzort. Hinzu kommen intelligente Datenbrillen, mit denen die Einsatzkräfte digitale Zusatzinformationen abrufen können. Nach Unternehmensangaben werden derartige Lösungen bereits von Sicherheitsorganisationen eingesetzt.

Auch in andere Bereiche der öffentlichen Sicherheit haben neue Technologien längst Einzug gehalten. So wird bereits seit Jahren sogenanntes Predictive Policing betrieben. Von der Analyse umfangreicher Datenmengen und ihrer intelligenten Verknüpfung verspricht man sich relativ zuverlässige Vorhersagen, wo und wann Straftaten begangen werden. Eine aktuelle Kontrollstudie des Freiburger Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht hat allerdings gezeigt, dass die Effekte bislang " eher klein " sind.

Cyber-Physical Systems Artificial IntelligenceBiometricsAugmented & Virtual RealityBig Data & Business Intelligence RSS Feed abonnieren