Artificial Intelligence

KI soll bald hochqualifizierte Mitarbeiter ersetzen

Das Szenario zeichnet sich immer konkreter ab: Systeme künstlicher Intelligenz (KI) könnten in wenigen Jahren sogar solche Aufgaben übernehmen, für die bislang Mitarbeiter mit hochqualifizierter Ausbildung eingesetzt werden.

19.05.2017
12_Roboter-bessere-Menschen_iStock_000019738831_Large
KI soll bald hochqualifizierte Mitarbeiter ersetzen

Das ergibt eine Analyse des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens Gartner . Man rechne damit, so die Firma, dass KI und Machine Learning schon in fünf Jahren viele Arbeiten übernehmen, für die heute noch eine hochqualifizierte Ausbildung erforderlich ist. Die Analysten sehen den Einsatz entsprechender Utilities vor allem in der Medizin, im Rechtswesen und in der IT. Vice President Stephen Prentice nennt dazu als Beispiele unter anderem Systeme, die in der Finanzwirtschaft Kreditvergaben prüfen oder die Schadensregulierung bei einer Versicherung organisieren könnten. Dass solche Prognosen nicht aus der Luft gegriffen sind, zeigen Meldungen aus Japan, wo einzelne Versicherungen bereits entsprechende KI-Software einsetzen.

Für die IT sagt Gartner voraus, dass Aufgaben wie etwa die Systemadministration, der Helpdesk, das Projektmanagement und der Anwendungssupport zukünftig automatisiert werden könnten. Die Marktforscher raten daher Unternehmen, diese Entwicklung bereits heute in ihre Business-Pläne einzubeziehen und entsprechend zu kalkulieren.

Artificial Intelligence Deep LearningIndustrie 4.0Digitale Transformation RSS Feed abonnieren