Artificial Intelligence

Junge Männer stehen auf KI in der Werbung

Künstliche Intelligenz (KI) kommt in der Werbung immer häufiger zum Einsatz. Die Umfrage einer US-Firma zeigt, dass sich dafür vor allem junge Männer begeistern.

26.05.2017
Gehirn Gedächtnis Künstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz (KI) kommt in der Werbung immer häufiger zum Einsatz - was besonders junge Männer begeistert.

Für die Studie zur Wahrnehmung künstlicher Intelligenz (KI) befragte das kalifornischen Marketing-Softwareunternehmen Rocket Fuel insgesamt 1895 Personen in acht westlichen Ländern, wie das Fachmagazin Horizont berichtet. Generell sind die Meinungen zu KI geteilt: 45 % der Befragten halten sie für gut und böse zugleich. Einen Schwerpunkt der Befragung bildete der Einsatz von KI in der Werbung. Dabei zeigte sich, dass mehr als zwei Drittel der Millennials, und unter ihnen vor allem junge Männer, solche Marken positiv wahrnehmen, die KI-gestützte Informationen einsetzen, um Kaufentscheidungen zu beeinflussen. 80 % der 25- bis 34-Jährigen gaben außerdem an, dass sie besonders Marken schätzen, die Werbung oder Angebote personalisieren. Zudem gefällt 62 % der Einsatz von KI für Vorschläge zu Produkten oder Leistungen, die auf ihren vorherigen Einkäufen und Suchanfragen basieren.

KI ist schon jetzt aus der Werbung kaum mehr wegzudenken. "Das Marketing der Gegenwart, und natürlich auch der Zukunft, dreht sich um Userprofile", meint KI-Experte Alexander Korth von der digitalen Consultingfirma Webmetrics im Interview mit dem Marketingmagazin Adzine . Werbetreibende würden aufrüsten, um Informationen über ihre Kunden zu erfassen. Gleichzeitig könnten heute auch solche Menschen die Technologien bedienen, die "nicht ganz so tief im Thema" seien.

Artificial Intelligence Media & AdTechCampaign Management RSS Feed abonnieren