Digitale Transformation

Junge Landwirte sehen sich digital gut gerüstet

Digitalisierung spielt in der Landwirtschaft eine immer wichtigere Rolle. Eine breite Mehrheit der Landwirte verfügt nach eigener Einschätzung über die erforderlichen Kompetenzen, wie eine Befragung im Auftrag des Deutschen Bauernverbands ergab.

23.11.2017
Quelle: Bitkom e.V.
Quelle: Bitkom e.V.

Vernetzte Erntemaschinen, Sensoren zur Gesundheitsüberwachung der Nutztiere oder Drohnen, die dabei helfen, Dünger zu sparen : Auch in der Landwirtschaft hat die Digitalisierung Einzug gehalten, ihre Bedeutung steigt.

Wie gut sich Landwirte in Deutschland darauf vorbereitet sehen, wollten der Deutsche Bauernverband und der Verband der Digitalbranche BITKOM wissen. Das Marktforschungsunternehmen produkt + markt befragte in ihrem Auftrag 850 betriebsleitende Landwirte.

Den Ergebnissen zufolge bewerten immerhin zwei Drittel der Befragten ihre Digitalkompetenzen als "sehr gut" bis "befriedigend". Rund die Hälfte der übrigen Befragten sieht sich zumindest "ausreichend" auf die Digitalisierung vorbereitet.

Insgesamt schätzt nur jeder sechste Landwirt seine digitalen Kompetenzen als "mangelhaft" oder "ungenügend" ein. Deutliche Unterschiede ergeben sich allerdings, wenn man die verschiedenen Altersklassen vergleicht: Während die über 50-jährigen Betriebsleiter ihre Digitalkompetenz im Schnitt mit der Note 3,5 bewerten, geben sich die unter 35-Jährigen eine 2,3.

Digitale Transformation Humanoid RoboticsData Analytics & BIMensch-Roboter-Kollaboration RSS Feed abonnieren