5G

IMT-2020 legt die Laufzeiten für 5G fest

Die International Telecommunication Union (ITU) hat die Anforderungen an den neuen Netzstandard 5G spezifiziert. Sie sollen im November endgültig abgesegnet werden.

10.03.2017
5G Laufzeit IMT-2020
Die International Telecommunication Union (ITU) hat die Anforderungen an den neuen Netzstandard 5G spezifiziert. (Grafik: ITU)

Bis die nächste Mobilfunkgeneration im Jahr 2020 flächendeckend in Betrieb geht, müssen noch einige Arbeiten erledigt werden. Ein weiterer Schritt ist nun getan: "IMT-2020 wird der globale Eckpfeiler für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Breitbandkommunikation und dem Internet der Dinge für die Zukunft sein." Das sagte Houlin Zhao, Generalsekretär der ITU, anlässlich der Bekanntgabe der technischen Spezifizierungen für den neuen Standard. Wie dem Bericht des Gremiums unter anderem zu entnehmen ist, sollen die Anforderungen an die User Experienced Data Rate im Downlink bei bis zu 100 MBit/s, im Uplink bei bis zu 50 MBit/s liegen. Darüber hinaus muss der rasante Datenverkehr auch bei schnellem Tempo, etwa in Hochgeschwindigkeitszügen, gewährleistet sein. Die Latenzen sollen unter 4 ms liegen, bei sogenannten URLLC (Ultra-Reliable and Low-Latency Communications) sogar bei nur 1 ms. Die Spezifikationen sollen auf einem weiteren ITU-Treffen im November 2017 endgültig beschlossen werden.

Houlin Zhao geht allerdings davon aus, dass zahlreiche Unternehmen nicht bis 2020 warten werden, um 5G-Produkte zu präsentieren. Tatsächlich sind Anbieterunternehmen wie AT&T oder Verizon bereits eifrig mit Testinstallationen zugange, und auch auf der CeBIT kann man schon den neuen Mobilfunkstandard im Einsatz erleben . Die ITU begrüßt diese frühen Aktivitäten. Zwar könnten die Produkte derzeit wohl noch nicht das gesamte Spektrum der endgültigen 5G-Technologie abdecken, die Erfahrungen bis dorthin seien aber für alle wichtig, da sie nach Angaben des ITU-Generalsekretärs in die finalen und detaillierten Spezifikationen mit einfließen sollen.

5G Industrial InternetCommunication & NetworksInternet of Things RSS Feed abonnieren