Augmented & Virtual Reality

Immer mehr Entwickler drängen auf den VR-Markt

Die Frage ist: Kommt Virtual Reality durch Serious Solutions in Medizin und Industrie oder doch mit einer Killer-Application für Gamer? Darin, dass sich die Technologie durchsetzen wird, sind sich die Marktteilnehmer aber einig.

23.03.2017
Entwickler drängen auf den VR-Markt
Immer mehr Entwickler drängen auf den VR-Markt. (Quelle: The VR Fund/Tipatat Chennavasin)

Die Anzahl der Unternehmen, die Produkte und Dienste rund um Virtual Reality entwickeln, ist im vergangenen Jahr um 40 % gestiegen . Das berichtet das in den USA beheimatete Techblog Venturebeat unter Berufung auf den Venture Reality Fund , einen Investorenverband, der sich der Förderung von Virtual und Augmented Reality verschrieben hat. Dabei geht es derzeit verschärft um die Schlüsselfrage: Wann schafft es VR in den Mainstream? Wann beginnt die Entwicklung endlich sich auszuzahlen?

Am deutlichsten zugelegt haben Fund-Mitbegründer Marco DeMiroz zufolge Unternehmen, die Apps und Inhalte für populäre VR-Headsets entwickeln. In diesem Sektor liegen laut dem jüngsten Vierteljahresbericht die Themen Gaming und Entertainment deutlich vorn: Dieser Bereich hat sich in den USA und im asiatischen Raum nahezu verdoppelt. Einigen dieser Unternehmen sei es bereits gelungen, über die reine Kostendeckung hinaus Profite zu erwirtschaften, ungeachtet der Startschwierigkeiten beim Absatz von VR-Headsets. Ein solides Wachstum bescheinigt der Verband auch VR-Unternehmen, die in den Sektoren Bildung, Geschäftsanwendungen, Gesundheitswesen und Journalismus aktiv sind. Trotz allem Optimismus macht der Investorenverband jedoch klar, dass 2017 vor allem für Startups vermutlich noch eine Durststrecke wird.

Augmented & Virtual Reality Research & InnovationCyber-Physical Systems Digital HealthStartups RSS Feed abonnieren